19. November 2021 / 22:05 Uhr

"Ist mir scheiß egal": Die Stimmen zum 96-Remis gegen den SC Paderborn

"Ist mir scheiß egal": Die Stimmen zum 96-Remis gegen den SC Paderborn

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Punkt gewonnen: Freude bei den 96-Protagonisten nach dem Remis gegen Paderborn.
Punkt gewonnen: Freude bei den 96-Protagonisten nach dem Remis gegen Paderborn. © dpa
Anzeige

Hannover 96 klettert nach dem 0:0-Remis gegen den Aufstiegsaspiranten SC Paderborn vorerst auf Rang 13 der 2. Fußball-Bundesliga. Was die Protagonisten nach der Partie zu sagen hatten, lest ihr in unseren Stimmen zum Spiel.

Tja, war das nun ein gewonnener Punkt für Hannover 96 am Freitagabend gegen den Aufstiegsaspiranten SC Paderborn oder waren es zwei verlorene? Wenn man die zweite Hälfte - und damit natürlich vor allem die rote Karte gegen Julian Börner - heranzieht, wenn man die aktuelle Tabellenkonstellation berücksichtigt, dann war dies selbstverständlich ein gewonnener Punkt für die Roten.

Doch nach der Partie konnte man bei Hannover 96 schon eine gewisse Frustration feststellen, dass es in einer sehr passablen ersten Hälfte nicht zu einem Tor reichte. Immerhin sollte 96 moralisch gestärkt aus dieser Partie hervorgehen, auch wenn der errungene Punkt den Roten nicht so weiterhilft, wie man es sich am Maschsee gewünscht hätte. Was die Protagonisten nach der Partie zu berichten hatten, das erfahrt ihr in unserer Galerie mit den Stimmen zum Spiel von Hannover 96 gegen den SC Paderborn.

Das sind die Reaktionen nach der Partie der 2. Bundesliga zwischen Hannover 96 und dem SC Paderborn 07

96-Trainer Jan Zimmermann: Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, haben sehr mutig gespielt. Wir haben es einfach versäumt, ein Tor zu machen. Das ist zurzeit unsere Geschichte. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel offener. Mit der Verletzung von Franke und der roten Karte hat sich das Spiel verändert. Wie die Jungs gekämpft haben, war wirklich toll. Es tut mir ein bisschen leid, dass wir es nicht geschafft haben, in der guten Phase ein Tor zu schießen. Wir wollen es nächste Woche noch einen Tick besser machen, damit es für drei Punkte reicht. Ob das jetzt frustrierend ist oder nicht, ist mir scheiß egal. Wir haken das ab. Zur Galerie
96-Trainer Jan Zimmermann: "Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, haben sehr mutig gespielt. Wir haben es einfach versäumt, ein Tor zu machen. Das ist zurzeit unsere Geschichte. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel offener. Mit der Verletzung von Franke und der roten Karte hat sich das Spiel verändert. Wie die Jungs gekämpft haben, war wirklich toll. Es tut mir ein bisschen leid, dass wir es nicht geschafft haben, in der guten Phase ein Tor zu schießen. Wir wollen es nächste Woche noch einen Tick besser machen, damit es für drei Punkte reicht. Ob das jetzt frustrierend ist oder nicht, ist mir scheiß egal. Wir haken das ab." ©

Wie habt ihr die Leistung der Roten gesehen? Hier könnt ihr selbst Noten vergeben.