15. Oktober 2022 / 22:35 Uhr

Hannover 96 stoppt Negativ-Serie und springt in Top 5 – Bielefeld weiter Schlusslicht

Hannover 96 stoppt Negativ-Serie und springt in Top 5 – Bielefeld weiter Schlusslicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hannover 96 hat seine Negativ-Serie gestoppt.
Hannover 96 hat seine Negativ-Serie gestoppt. © IMAGO/Joachim Sielski
Anzeige

Nach zwei Niederlagen in Folge hat Hannover 96 am Samstagabend wieder einen Sieg eingefahren. Im Heimspiel nutzten die Niedersachsen im Gegensatz zum Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld ihre Chancen. Die Ostwestfalen bleiben weiter Letzter, 96 springt auf Rang fünf.

Die Talfahrt von Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld geht auch in der zweiten Liga weiter. Der Tabellenletzte verlor am Samstagabend mit 0:2 (0:1) bei Hannover 96 und kassierte nach dem kurzen Aufschwung unter dem neuen Trainer Daniel Scherning bereits die vierte Niederlage in den vergangenen fünf Spielen.

Anzeige

Vor 29.200 Zuschauern trafen die 96er durch Cedric Teuchert (4. Minute) und Havard Nielsen (86.) gleich zu Beginn und kurz vor dem Ende des Spiels. In den 82 Minuten dazwischen wehrte sich die Arminia allerdings mit großem Einsatz gegen diese Niederlage.

Masaya Okugawa (25.) und Jomaine Consbruch (63.) trafen nur die Latte. Vor allem in der zweiten Halbzeit waren die Bielefelder die deutlich aktivere und gefährlichere Mannschaft.

Hannovers Stürmer Teuchert hatte kurz vor der Pause noch ein zweites Tor geschossen. Das wurde nach einem Eingriff des Videoschiedsrichters aber nicht gegeben. Der 25-Jährige hatte seinen Gegenspieler Christian Gebauer zuvor gefoult.

Anzeige

Die Niedersachsen springen in der Liga mit dem ersten Sieg nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge auf Rang fünf und spielen am Mittwochabend im DFB-Pokal zu Hause gegen Borussia Dortmund. Die Arminia muss beim VfB Stuttgart antreten.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis