04. Januar 2021 / 18:46 Uhr

"Ziehe mein Ding durch": 96-Stürmer Ducksch trifft - und will alles andere ausblenden

"Ziehe mein Ding durch": 96-Stürmer Ducksch trifft - und will alles andere ausblenden

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ohren zu und durch - ins Torglück. So scheint das Motto von 96-Stürmer Marvin Ducksch zu lauten.
Ohren zu und durch - ins Torglück. So scheint das Motto von 96-Stürmer Marvin Ducksch zu lauten. © Florian Petrow
Anzeige

Zuletzt hatte Marvin Ducksch etliche Großchancen ausgelassen, gegen Sandhausen traf er doppelt. "Ich habe mir fürs neue Jahr viel vorgenommen und ziehe mein Ding jetzt durch", sagte der 96-Angreifer, der gegen zusätzliche Konkurrenz nichts hätte: "Vielleicht tut uns ein neuer Stürmer gut."

Anzeige

Da hielt er sich wieder die Ohren zu - das macht Marvin Ducksch neuerdings immer dann, wenn er mal wieder getroffen hat. Wenn er Chancen vergeben hat, was zuletzt häufiger vorkam, dann landen die Hände weiter vorn auf dem Gesicht. Am Sonntag traf der 26-Jährige aber zweimal beim 4:0 von Hannover 96 gegen den SV Sandhausen. „Der Torjubel sollte noch mal verdeutlichen, dass ich alles ausblende, was auf mich einprasselt“, erklärte Ducksch hinterher, „ich ha­be mir für das neue Jahr viel vorgenommen und ziehe mein Ding jetzt durch.“

Anzeige

Das ist mal eine Ansage, die zum Auftakt ins neue Jahr passt. „So einen Start ins neue Jahr habe ich mir gewünscht“, freute sich der rundum zufriedene Trainer Kenan Kocak, „das gibt uns Kraft und den Glauben an uns selbst.“ Auch Ducksch versprach: „Ich konzentriere mich voll auf den Verein und die Rückrunde.“

Mehr über Hannover 96

Dass immer wieder über Verstärkung für die Offensive gesprochen und geschrieben wird, wobei Darmstadts Serdar Dursun der meistgenannte Name ist, stört Ducksch nicht, sagte er jedenfalls. „Konkurrenzkampf belebt den Fußball, auch bei uns. Wenn man sieht, wie unsere Chancenverwertung bisher war, tut uns ein neuer Stürmer vielleicht auch gut.“

Kocak fürchtet ebenfalls nicht, den sensiblen Angreifer zu verschrecken. „Er hat auch in der letzten Saison seine Tore gemacht und sich durchgesetzt“, nachdem John Guidetti für die zweite Saisonhälfte verpflichtet worden war.