28. Mai 2019 / 10:48 Uhr

Gloster, Soto, Tor! US-Boys von Hannover 96 glänzen bei U20-WM

Gloster, Soto, Tor! US-Boys von Hannover 96 glänzen bei U20-WM

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sebastian Soto bejubelt sein Tor gegen Nigeria.
Sebastian Soto bejubelt sein Tor gegen Nigeria. © imago images / VI Images
Anzeige

Sebastian Soto und Chris Gloster sind aktuell für die US-Auswahl bei der U20-Weltmeisterschaft unterwegs. Und das nicht gerade erfolglos: Beim 2:0-Sieg gegen Nigeria am Montag spielten die beiden Talente von Hannover 96 groß auf.

Anzeige
Anzeige

Ein Angriff wie aus dem Lehrbuch führte zum 2:0-Siegtreffer der U20-Auswahl der USA im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Nigeria. Die Protagonisten: Die 96-Talente Sebastian Soto und Chris Gloster. Gloster bekam auf der linken Außenbahn den Ball, zog mit Tempo nach innen und bediente genau im richtigen Moment den startenden Soto mit einem Schnittstellenpass - der vollendete mit einem feinen Lupfer.

Die beiden Nachwuchstalente von Hannover 96 spielten eine Hauptrolle beim ersten Sieg der US-Boys. Soto hatte bereits per Kopf zum 1:0 getroffen und avancierte so zum Matchwinner.

Das erste Gruppenspiel hatte die USA gegen die Ukraine noch mit 1:2 verloren - nur mit Gloster in der Anfangsformation. Soto wurde erst in der 66. Minute beim Stand von 1:2 eingewechselt. Im letzten Gruppenspiel gegen Außenseiter Katar (Donnerstag, 20.30 Uhr) können die Amerikaner den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen.

Das sind die jüngsten Bundesliga-Debütanten von Hannover 96:

Allan Saint-Maximin. Zur Galerie
Allan Saint-Maximin. ©
Anzeige

96 will Soto Profivertrag geben

In Hannover dürften die Auftritte der beiden Youngster, die im Sommer 2018 zur U19 der Roten stießen, mit Wohlwollen verfolgt werden. Vor allem von Soto versprechen sich die Verantwortlichen viel. "Soto war für uns ein richtiger Glücksfang", sagte kürzlich Nachwuchschef Michael Tarnat.

"Er bringt Frechheit mit"

Und Thomas Doll, unter dem das 18-jährige Sturmjuwel sein Bundesligadebüt feierte und insgesamt dreimal zum Einsatz kam, lobte ihn: "„Er hat Talent, der bringt Frechheit mit, der ist geradeaus und ein guter Junge."

Allerdings ist das Talent des Angreifers, der in der U19-Bundesliga 17 Tore in 24 Spielen erzielte, auch der Konkurrenz nicht verborgen geblieben. Zuletzt kamen Gerüchte auf, Vizemeister Borussia Dortmund habe ein Auge auf das Offensivtalent geworfen. Soto soll bei 96 einen Profivertrag unterschreiben, die Gespräche waren vor seiner Abreise zur U20 allerdings noch nicht beendet.

tk

Mehr zu Hannover 96

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt