03. September 2020 / 08:33 Uhr

Verhärtete Muskulatur: Josip Elez verpasst 96-Härtetest gegen Werder Bremen

Verhärtete Muskulatur: Josip Elez verpasst 96-Härtetest gegen Werder Bremen

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Josip Elez steht Hannover 96 im Härtetest in Bremen nicht zur Verfügung.
Josip Elez steht Hannover 96 im Härtetest in Bremen nicht zur Verfügung. © Florian Petrow
Anzeige

Die Qual der Wahl geht anders: Wenn Kenan Kocak sein Team für den Test in Bremen aufstellt, kommt er in der Defensive kaum ins Grübeln. Der Trainer von Hannover 96 muss am Samstag (13 Uhr) auf Josip Elez verzichten, der Innenverteidiger hat eine Verhärtung in der Adduktorenmuskulatur.

Anzeige

Da stellt sich die Abwehr für den Härtetest quasi von allein auf: Am Samstag gastiert Hannover 96 beim SV Werder Bremen - die Partie auf Platz 11 am Westerstadion ist Stand jetzt die Generalprobe für das DFB-Pokalspiel eine gute Woche später in Würzburg.

Stattfinden wird sie ohne Josip Elez, der Kroate muss eine Zwangspause einlegen. „Er hat eine Verhärtung in der Adduktorenmuskulatur“, berichtet Trainer Kenan Kocak. Für den Test in Bremen sei der Innenverteidiger keine Option.

Bilder vom Training von Hannover 96 (2. September)

Dominik Kaiser nimmt den Ball mit der Brust mit. Zur Galerie
Dominik Kaiser nimmt den Ball mit der Brust mit. ©

Links und rechts dürften die Neuzugänge Niklas Hult (oder doch wieder aushilfsweise Philipp Ochs) und Sei Muroya verteidigen, in der Zentrale sind Timo Hübers, Marcel Franke und Baris Basdas die Optionen. Ebenfalls wohl nicht im Kader beim Härtetest: Torwart Michael Ratajczak und Linton Maina, beide standen bei der Einheit am Mittwoch nicht auf dem Platz. Ratajczak plagt sich mit Rückenproblemen, Maina trainierte mit Reha-Trainer Dennis Fischer.

Das Spiel in Bremen wurde übrigens von 15.30 Uhr auf 13 Uhr vorverlegt, da Werder im Anschluss direkt noch gegen den Regionalligisten BSV SW Rehden testet.