14. November 2020 / 15:52 Uhr

Timo Hübers mit Knieproblemen ausgewechselt: "MRT-Untersuchung nächste Woche"

Timo Hübers mit Knieproblemen ausgewechselt: "MRT-Untersuchung nächste Woche"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Mannschaftsarzt Axel Partenheimer untersucht das Knie des Innenverteidigers.
96-Mannschaftsarzt Axel Partenheimer untersucht das Knie des Innenverteidigers. © Florian Petrow
Anzeige

Beim Testspiel von Hannover 96 gegen den VfL Wolfsburg musste Timo Hübers verletzt ausgewechselt werden. Der 96-Verteidiger ist nach einem Zweikampf ausgerutscht, und fasste sich sofort ans linke Knie. Trainer Kenan Kocak glaubt, dass es keine schlimme Verletzung ist.

Anzeige

"Ein sehr ordentlicher Test gegen eine sehr gute Mannschaft", sagte 96-Trainer Kenan Kocak nach der Partie gegen den VfL Wolfsburg. Der Test von Hannover 96 gegen den Bundesligisten endete torlos. Doch nicht alles, was Kocak gesehen hat, wird ihm gefallen haben. Innenverteidiger Timo Hübers (24) vertrat sich nach einem Zweikampf, rutschte aus und fasste sich ans linke Knie.

Anzeige

Hübers kam erst zur zweiten Halbzeit in die Begegnung, musste den Rasen aber nach zwölf Minuten schon wieder verlassen, nachdem er auf dem Platz behandelt wurde. Die Schmerzen im Knie waren wohl zu groß. Schon am vergangenen Wochenende verpasste der Verteidiger das Spiel gegen Aue (0:0) wegen einer Knieprellung.

Die Bilder zum Testspiel zwischen Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg

Hannovers Valmir Sulejmani (rechts) setzt zum Schuss an. Zur Galerie
Hannovers Valmir Sulejmani (rechts) setzt zum Schuss an. ©

"Erster Eindruck nicht so negativ"

Kenan Kocak gab nach der Partie allerdings ein wenig Entwarnung. Es sei nicht so schlimm, wie es zunächst aussah. "Der erste Eindruck bei Timo Hübers ist nicht so negativ", erklärt der Coach. Trotzdem werde der 24-Jährige medizinisch untersucht. "Er hat nächste Woche eine MRT-Untersuchung", verrät Kocak. Der Termin wurde noch während der Partie vereinbart.