31. Oktober 2019 / 11:36 Uhr

Gegen Sandhausen die Nummer zwei von Hannover 96: Das ist Marlon Sündermann

Gegen Sandhausen die Nummer zwei von Hannover 96: Das ist Marlon Sündermann

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Am Freitag gegen Sandhausen wird Marlon Sündermann auf der Bank der Profis statt zwischen den Pfosten der U23 von Hannover 96 stehen.
Am Freitag gegen Sandhausen wird Marlon Sündermann auf der Bank der Profis statt zwischen den Pfosten der U23 von Hannover 96 stehen. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Vor Saisonbeginn hatte Hannover 96 zu viele Torhüter im Kader, nach Gelb-Rot für Ron-Robert Zieler in Karlsruhe müssen die Roten nun für das Heimspiel gegen Sandhausen auf den Nachwuchs zurückgreifen. Am Freitag wird Marlon Sündermann auf der Bank sitzen - der 21-Jährige ist noch ohne Profi-Erfahrung.

Anzeige

Die Nummer drei wird bei Hannover 96 kurzzeitig zur Nummer zwei – das Profi-Feeling in der HDI-Arena wird am Freitagabend neu sein für Marlon Sündermann. Sollte etwas passieren, muss der 21-Jährige für sein Profidebüt bereit sein.

Anzeige

Stärken auf der Linie und beim Aufbauspiel

Der 1,83 Meter lange Torwart ist seit sechs Jahren bei Hannover 96. Er kommt aus Göttingen, sein Bruder Bennet spielt in der U16 unter Trainer Lars Fuchs im Feld. Sündermann studiert in Hannover, bei 96 läuft er vertragsmäßig als Amateur, bei den Profis trainiert er seit 2017 mit. Seine Stärken hat er auf der Linie und beim Aufbauspiel.

Mehr über Hannover 96

Torwarttrainer Jörg Sievers ist zufrieden. „Marlon hat sich sehr gut entwickelt, seit er bei uns ist. Am Freitag auf der Bank zu sitzen, ist Belohnung für seine Arbeit“, sagte der Torwarttrainer von Hannover 96. Am Dienstag trainierte Sündermann allein mit Sievers, während Ron-Robert Zieler und Esser in den Trainingsspielen in der Kiste standen.