27. April 2021 / 17:52 Uhr

96 und die Torhüterfrage: Am Ende plötzlich Hansen oder Weinkauf?

96 und die Torhüterfrage: Am Ende plötzlich Hansen oder Weinkauf?

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Machen in der kommenden Saison eventuell Martin Hansen oder Leo Weinkauf das Rennen um die Torhüterposition?
Machen in der kommenden Saison eventuell Martin Hansen oder Leo Weinkauf das Rennen um die Torhüterposition? © IMAGO / foto2press / Petrow / SPORTBUZZER
Anzeige

Das Rennen um die Nummer eins im Tor bei Hannover 96 dürfte zur neuen Saison von vorn beginnen. Die besten Karten haben wohl die derzeitige Stammkraft Michael Esser und Rückkehrer Ron-Robert Zieler. Oder macht am Ende Martin Hansen das Rennen? Oder gar Leo Weinkauf?

Anzeige

Derzeit sieht es nicht danach aus, dass Trainer Kenan Kocak auch zur Beginn der nächsten Saison noch bei Hannover 96 auf der Bank sitzt. Auf der Torhüterposition war bei ihm Michael Esser gesetzt. Doch auch der nach seiner Leihe zum 1. FC Köln zurückkehrende Ron-Robert Zieler wird Ansprüche auf die Nummer eins im Kastern der "Roten" anmelden. Und dann sind da noch zwei weitere 96-Keeper mit Ambitionen.

Anzeige

Martin Hansen (30) ist aktuell die Nummer zwei, hat seinen Vertrag vor einem halben Jahr bis 2023 verlängert. Der Däne hat kaum gespielt für 96, genießt aber einen ausgezeichneten Ruf.

Mehr zu Hannover 96

Obendrein kehrt Leo Weinkauf (24) nach zwei Leihjahren beim MSV Duisburg zurück. In der 3. Liga ist er einer der besten, das Fachmagazin Kicker führt ihn auf Platz eins der Torwart-Rangliste, Prädikat „herausragend“.

Ein 96-Platz als Nummer zwei oder drei macht weder für ihn noch für den Klub Sinn. Klingt nach Abschied. Für Weinkauf hat 96 bereits lose Transferanfrage bekommen, auch aus der 1. Liga. Oder kriegt der jüngste Kandidat bei einem neuen Trainer plötzlich eine Chance?

Wie es weitergeht, steht und fällt mit dem (künftigen) Trainer.