27. August 2021 / 07:15 Uhr

"Haben ein paar Ideen": 96-Coach Zimmermann arbeitet mit an weiteren Transfers

"Haben ein paar Ideen": 96-Coach Zimmermann arbeitet mit an weiteren Transfers

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Weiter fleißig mit der Kaderplanung beschäftigt: 96-Coach Jan Zimmermann.
Weiter fleißig mit der Kaderplanung beschäftigt: 96-Coach Jan Zimmermann. © Florian Petrow
Anzeige

Gaël Ondoua ist da, weitere Spieler sollen folgen. "Es ist im Moment eine Menge möglich bei uns", sagt 96-Trainer Jan Zimmermann, der an weiteren Transfers mitarbeitet. "Wir haben noch ein paar Ideen." Am Dienstag schließt das Wechselfenster, "eine Garantie gibt's im Moment für nichts".

Am Donnerstagnachmittag hat 96 den Deal perfekt gemacht: Gaël Ondoua kommt, hat einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Seit dem 1. Juli war er vereinslos, soll sich in Russland mit einem Personalcoach fit gehalten haben. 96 kann nur hoffen, dass er dabei intensiver gearbeitet hat als Patrick Twumasi. Dessen angebliches Personaltraining hatte nicht viel gefruchtet. Twumasi brauchte zwei Monate, um halbwegs spielfähig zu werden.

Anzeige

Bei Ondoua soll es viel schneller gehen. „Er ist ein sehr ehrgeiziger und fleißiger Junge“, lobt der 96-Trainer. Jan Zimmermann geht „davon aus, dass er nach der Länderspielpause eine Alternative für uns sein kann“. Aber sicher ist: „Gaël wird am Samstag in Darmstadt noch nicht spielen.“ Er müsse erst mal ankommen und sich eingewöhnen.

Zu- und Abgänge: Das sind die Sommertransfers von Hannover 96 (Saison 2021/22)

<b>Zugänge:</b> Lukas Hinterseer (für 150.000 Euro, kommt von Ulsan Hyundai) Zur Galerie
Zugänge: Lukas Hinterseer (für 150.000 Euro, kommt von Ulsan Hyundai) ©

Zimmermann gibt auch zu, Geduld gebraucht zu haben bei dem Wunschspieler. „Am Ende hat sich das Warten ausgezahlt – wir bekommen mit ihm den Spieler, auf den wir uns frühzeitig festgelegt hatten.“ Ondoua werde „mit seinen fußballerischen Fähigkeiten und seinen Führungsqualitäten eine große Verstärkung sein“.


Der Abräumer wird auch nicht der letzte Neue bei 96 sein. „Es ist im Moment eine Menge möglich bei uns“, sagt Zimmermann. „Wir haben noch ein paar Ideen und werden mit Sicherheit noch fleißig arbeiten, bis das Transferfenster schließt.“ Das passiert erst am nächsten Dienstag. Der Markt ist in Bewegung geraten.

„Wir bewerten jeden Tag neu, jeden Tag verändert sich was“, weiß der Trainer. „Eine Garantie gibt’s im Moment für nichts.“