23. September 2021 / 12:48 Uhr

"Haben Super-Optionen": 96-Coach Zimmermann freut sich über neue Kaderbreite

"Haben Super-Optionen": 96-Coach Zimmermann freut sich über neue Kaderbreite

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Trainer Jan Zimmermann (rechts) freut sich über zunehmend mehr personelle Optionen.
96-Trainer Jan Zimmermann (rechts) freut sich über zunehmend mehr personelle Optionen. © Florian Petrow
Anzeige

Die Startelf von 96 in Kiel war im Vergleich zu der in Bremen zum Auftakt kaum wiederzuerkennen. "Wir haben Super-Optionen, wenn was passiert oder nicht so gut läuft", freut sich Coach Jan Zimmermann über die neue Kaderbreite. Die führe auch zu einem guten Trainingsniveau.

Zuletzt beim 3:0 in Kiel standen mit Julian Börner, Luka Krajnc, Jannik Dehm, Gaël Ondoua, Maximilian Beier und Lukas Hinterseer gleich ein halbes Dutzend Spieler in der Startelf, die zum Start der Vorbereitung noch nicht zum Kader von Hannover 96 gehörten. Die Startelf - sie war im Vergleich zum Auftakt in Bremen kaum wiederzuerkennen.

Anzeige

Die Tiefe des Kaders ist zweifelsohne eine der neuen Stärkender Roten. Gegen St. Pauli (1:0) und eben zuletzt in Kiel "hat man gesehen, dass wir Super-Optionen haben, wenn was passiert oder nicht so gut läuft. Da haben wir eine Super-Gruppe beisammen, können auf viel re­agie­ren", sagt Trainer Jan Zimmermann vor der Partie am Sonntag (13.30 Uhr) gegen Kellerkind Sandhausen.

Mehr über Hannover 96

Der 96-Trainer freut sich, "wenn man alle gesund auf dem Platz stehen hat. Es bieten sich auch alle an, wir haben ein gutes Trainingsniveau." Und jetzt ist auch noch Last-Minute-Neuzugang Tom Trybull aus der Quarantäne zurück. Zimmermann äußert sich allgemein sehr zu­frie­den: "Die Jungs ma­chen einen wirklich motivierten, positiven Eindruck – so wie es sein sollte."

Auf den zweiten Corona-Patienten Valmir Sulejmani müssen 96 und Zimmermann allerdings noch ein paar weitere Tage verzichten. "Der ist ja ein bisschen später in die Quarantäne gekommen. Er kommt Ende der Woche raus", so der Coach.