13. Januar 2021 / 11:43 Uhr

"Belohnen sich jetzt": 96-Coach Kenan Kocak ist zufrieden mit seinen Spielern

"Belohnen sich jetzt": 96-Coach Kenan Kocak ist zufrieden mit seinen Spielern

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Tendenz stimmt, die Formkurve zeigt nach oben - 96-Coach Kenan Kocak ist zufrieden.
Die Tendenz stimmt, die Formkurve zeigt nach oben - 96-Coach Kenan Kocak ist zufrieden. © Florian Petrow
Anzeige

"Die Tendenz ist sehr gut", sagt Kenan Kocak mit Blick auf den Start ins Jahr. "Sie spielen gut, entwickeln sich gut und belohnen sich", lobt der Trainer von Hannover 96 seine Spieler. Er muss wohl auch im Heimspiel gegen St. Pauli nicht umbauen, sieht jedoch noch keinen Grund zur Euphorie.

Anzeige

Der Umbruch bei Hannover 96 war groß im Sommer: (einstige) Leistungsträger weg, fast ein Dutzend Neue verpflichtet – von Torwart Michael Esser bis Stürmer Valmir Sulejmani. Entsprechend holprig lief es zu Saisonbeginn.

Anzeige

Doch jetzt gibt’s neue Hoffnung: Hat 96 endlich die stabile und funktionierende Struktur gefunden? In Darmstadt konnte Kenan Kocak erstmals in der Saison die selbe 96-Startelf wie in der Vorwoche auf den Platz schicken, prompt gab es den zweiten Sieg in Serie. Auch das war Saisonpremiere fürs Team.

Mehr über Hannover 96

Die Hinrunde ist fast geschafft, und „die Tendenz ist sehr gut“, lobt Kocak. „Die Jungs machen es richtig gut. Da können wir sehr zufrieden sein.“ Auch mit der Punkteausbeute zuletzt: Aus den vergangenen vier Spielen holte 96 zehn Punkte. Im neuen Jahr folgte auf ein klares 4:0 gegen Sandhausen am Wochenende der 2:1-Erfolg in Darmstadt.

„Wir sind mittlerweile da, wo wir uns für die Arbeit belohnen“, sagt Kocak. Der gute Trainingseinsatz seiner Profis sei nicht neu, aber in „den Wochen vorher haben sich die Jungs auch um den Lohn für ihre Arbeit gebracht“, analysiert der Coach. „Jetzt spielen sie gut, entwickeln sich gut und belohnen sich. Das freut mich ungemein für die Mannschaft.“

Sulejmani, Hult, Bijol, Schindler - alle bereit

Plötzlich liegt 96 immerhin auf Rang sechs, kann sogar wieder mit den oberen Tabellenplätzen liebäugeln. Das ist aber noch lange kein Grund für Euphorie, das betont auch der Cheftrainer. „Jeder Tag hilft uns in unserer Entwicklung und in unserem Prozess“, urteilt Kocak. „In dem befinden wir uns nach wie vor. Wir werden weiter arbeiten, an den Stärken und den Schwächen, so dass wir als Truppe in der Summe einen Schritt nach vorne machen.“

Die Ordnung stimmt anscheinend immer besser bei 96, vorn wie hinten. Und auch gegen St. Pauli am Samstag (13 Uhr, HDI-Arena) könnte Kocak wieder auf seine neue Erfolgself setzen. Alle sind fit, den Sieg in Darmstadt haben alle gut überstanden: „Wir haben vom Spiel keine Handicaps“, berichtet Kocak. Der ausgewechselte Sulejmani „hat keine Probleme, Nicky Hult war okay“, auch bei Jaka Bijol und Kingsley Schindler sei alles „in Ordnung“.