30. Oktober 2019 / 15:19 Uhr

Zukunftsängste bei 96-Coach Slomka? – "Ich habe keine Sorge. Punkt."

Zukunftsängste bei 96-Coach Slomka? – "Ich habe keine Sorge. Punkt."

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mirko Slomka beim Vormittagstraining von Hannover 96.
Mirko Slomka beim Vormittagstraining von Hannover 96. © Florian Petrow
Anzeige

Vor dem Heimspiel gegen den SV Sandhausen macht sich 96-Trainer Mirko Slomka keinen Druck. Trotzdem soll es im sechsten Anlauf endlich mit dem ersten Heimsieg dieser Saison klappen. Angst um seinen Job hat er nicht.

Anzeige

Klappt es am Freitag endlich mit dem ersten Heimsieg? Gegner von Hannover 96 ist dann der SV Sandhausen – gegen den die "Roten" bislang noch nie gewinnen konnten.

Anzeige

Allerdings gab es die Partie auch erst zweimal, und zwar in der letzten Zweitligasaison von Hannover 96 2016/17. Das Hinspiel in Hannover war 0:0 ausgegangen, das Rückspiel in Sandhausen endete 1:1 – war allerdings dennoch eine Jubelpartie, weil der eine Punkt den sicheren Aufstieg und damit die Rückkehr in die erste Bundesliga bedeutete.

96 feiert den Bundesliga-Aufstieg 2017 in Sandhausen

Die Roten feiern den Aufstieg in Sandhausen. Zur Galerie
Die Roten feiern den Aufstieg in Sandhausen. ©

"Die bisherige Statistik gegen Sandhausen sind zwei Unentschieden", stellte 96-Trainer Mirko Slomka im Vorfeld der Partie noch einmal klar. "Es gilt, diese Statistik aufzupolieren."

Und wenn das nicht klappen sollte? Ob er sich Sorgen mache, dass dann die Diskussionen um den Trainer wieder zunehmen, wurde Slomka gefragt. "Also ich habe keine Sorge", meinte der Gefragte – und schob nach einer längeren rhetorischen Pause hinterher: "Punkt."

Bilder vom Vormittagstraining von Hannover 96 (30. Oktober 2019)

Vormittagstraininng von Hannover 96 am 30. Oktober 2019 Zur Galerie
Vormittagstraininng von Hannover 96 am 30. Oktober 2019 ©
Mehr zu Hannover 96

Die 25 höchsten Ablösesummen: Das sind die Rekordverkäufe in der Geschichte von Hannover 96.

Top 25: die Rekordabgänge von Hannover 96. Zur Galerie
Top 25: die Rekordabgänge von Hannover 96. ©

Sorgen macht sich Slomka im Übrigen auch nicht wegen der Frage, wie der gelbgesperrte Waldemar Anton ersetzt wird. "Wir haben einige Alternativen in der Mannschaft und ich hoffe, dass wir für Freitagabend die richtige auswählen."

Eine größere Umstellung plant der Coach jedenfalls nicht. Auf die Frage, ob er bei dem zuletzt eingesetzten System bleibe, meinte Slomka schlicht: "Ja."