11. Juli 2021 / 15:52 Uhr

Eichhorn überzeugt in Bielefeld: 96-Trainer Jan Zimmermann lobt die Talente

Eichhorn überzeugt in Bielefeld: 96-Trainer Jan Zimmermann lobt die Talente

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Starkes Spiel: 96-Verteidiger Jan-Erik Eichhorn (rechts) hat den Größenunterschied zu Gegenspieler Bryan Lasme mit viel Kampf wettgemacht.
Starkes Spiel: 96-Verteidiger Jan-Erik Eichhorn (rechts) hat den Größenunterschied zu Gegenspieler Bryan Lasme mit viel Kampf wettgemacht. © Florian Petrow
Anzeige

Nur Moussa Doumbouya bekam keine Einsatzchance beim 0:1 von Hannover 96 gegen Arminia Bielefeld. Trainer Jan Zimmermann lobte die anderen Talente: "Die Jungs haben sich super freigeschwommen." Am auffälligsten beeindruckte Jan-Erik Eichhorn als zweikampfstarker Linksverteidiger.

Anzeige

Ist das nicht unfair. Der neue Bielefelder Bryan Lasme ist 1,94 Meter lang, 2 Millionen Euro Marktwert. Ein kraftvoller Hüne aus der zweiten französischen Liga. Sein Gegenspieler von Hannover 96? Jan-Erik Eichhorn, genannt „Beppo“, 1,62 Meter lang, gerade aus der Jugend gekommen.

Anzeige

Es sah aus, als würde ein starker erwachsener Mann gegen einen C-Jugendlichen spielen. Linksverteidiger Eichhorn gewann allerdings die meisten Zweikämpfe, nur bei seinem Rückpass fiel er auf Lasme herein, der fast das 0:2 erzielte.

Mehr über Hannover 96

„Wenn man das den jungen Spielern nicht zugesteht, dann braucht man sie nicht mitnehmen“, sagte Trainer Jan Zimmermann, „Die Jungs haben sich super freigeschwommen, ich hätte ihnen gegönnt, dass sie sich mit einem Tor belohnen.“

Kein Einsatz für Doumbouya

Nur Moussa Doumbouya kam nicht zum Einsatz. Lawrence Ennali, Eichhorn, Simon Stehle, Mick Gudra und Grace Bokake gehörten zu den 96-Freischwimmern. Nächste Woche entscheidet Zimmermann, mit welchen Talenten wem er auch in die „echte“ Saison geht.