26. März 2018 / 16:21 Uhr

Hannover 96: Maier muss Training verletzt abbrechen (im Video!)

Hannover 96: Maier muss Training verletzt abbrechen (im Video!)

Janosch Lübke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Sebastian Maier hat sich im Training verletzt und musste anschließend vom Platz gefahren werden.
Sebastian Maier hat sich im Training verletzt und musste anschließend vom Platz gefahren werden. © Florian Petrow
Anzeige

Beim Montagstraining von Hannover 96 hat sich ein Zusammenprall mit Folgen ereignet. Sebastian Maier stieß beim Trainingsspiel mit Noah Sarenren Bazee zusammen und musste verletzt von der Anlage gefahren werden. Aber es gab auch eine positive Nachricht: Jonathas ist wieder zurück im Trainingsbetrieb.

Anzeige

Schockmoment im Training von Hannover 96. Im Trainingsspiel kam es zum Zweikampf zwischen Noah Sarenren Bazee und und Sebastian Maier. Beim Zusammenprall der beiden Youngsters verletzte sich Maier so schwer, dass er das Training abbrechen musste und mit dem Golfcar von der Anlage gefahren wurde. Der rechte Fuß wurde mit einer Eis-Kompresse gekühlt.

Anzeige
Maier muss verletzt das Training abbrechen
Mehr zu Hannover 96

Mehr Götter in Weiß gesehen als Männer in Schwarz? Das sind die Dauerpatienten der 96-Vereinsgeschichte

<b>Christian Pander:</b> Der frühere Schalker ist die personifizierte Leidensgeschichte. Als Hannover 96 den Linksfuß im Jahr 2011 unter Vertrag nahm, gab es nicht wenige, die befürchteten, man hätte sich einen neuen Problemfall ins Haus geholt. Doch nachdem der frühere Nationalspieler in seiner ersten Saison 29 Einsätze verzeichnete, verstummte die Kritik (zunächst). In Jahr zwei stand Pander immerhin noch 18-mal auf dem Feld, doch diese Tendenz blieb leider bestehen. Nach insgesamt nur noch 16 Spielen im dritten und vierten 96-Jahr wurde Panders Vertrag nicht verlängert. Zur Galerie
Christian Pander: Der frühere Schalker ist die personifizierte Leidensgeschichte. Als Hannover 96 den Linksfuß im Jahr 2011 unter Vertrag nahm, gab es nicht wenige, die befürchteten, man hätte sich einen neuen Problemfall ins Haus geholt. Doch nachdem der frühere Nationalspieler in seiner ersten Saison 29 Einsätze verzeichnete, verstummte die Kritik (zunächst). In Jahr zwei stand Pander immerhin noch 18-mal auf dem Feld, doch diese Tendenz blieb leider bestehen. Nach insgesamt nur noch 16 Spielen im dritten und vierten 96-Jahr wurde Panders Vertrag nicht verlängert. ©

Es gab aber auch positive Meldungen. Jonathas konnte wieder mittrainieren, Martin Harnik fehlt den Roten aber weiterhin.