08. Juli 2021 / 14:33 Uhr

Maina wieder dabei, aber: Muslija muss Einheit im 96-Trainingslager abbrechen

Maina wieder dabei, aber: Muslija muss Einheit im 96-Trainingslager abbrechen

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Florent Muslija beendet das Training vorzeitig.
Florent Muslija beendet das Training vorzeitig. © Florian Petrow
Anzeige

Tag vier im Trainingslager: Endlich ist Linton Maina wieder dabei. 96 hatte ihn in den vergangenen Tagen wegen einer Erkältung von der Mannschaft ferngehalten. In der ersten Einheit am Donnerstag, bei der es spielerisch zuging, musste dafür Florent Muslija wegen muskulärer Probleme vorzeitig vom Feld.

Anzeige

Linton Maina ist wieder da - und mischte sich prompt mit aufs Siegerfoto nach dem Wettkampftag in Rotenburg im Ahe-Stadion. Zwei Fußballtenniscourts waren aufgebaut, dazu ein anstrengender Biathlon-Parcours mit Tempodribblings, fünf Zielschüssen und Strafrunden.

Anzeige

Maina hatte in den vergangenen zwei Tagen wegen einer Erkältung gefehlt, war jetzt aber wieder voll dabei an Tag 4 im Trainingslager von Hannover 96.

Bilder vom vierten Tag des Trainingslagers von Hannover 96 in Rotenburg (Wümme)

Hoch das Bein: Sebastian Kerk spielt den Ball zurück übers Netz. Zur Galerie
Hoch das Bein: Sebastian Kerk spielt den Ball zurück übers Netz. ©

Florent Muslija musste das Training abbrechen, er hielt sich das Becken, ließ sich behandeln. Für ihn sprang Trainer Jan Zimmermann ein und komplettierte das Viererteam von Muslija. Hendrik Weydandt (Zerrung) trainierte ebenfalls, beschränkte sich allerdings auf Krafttraining mit Fitmacher Markus Böker.

Torwarttrainer Michael Ratajczak machte für die Torhüter ein abwechslungsreiches Programm mit einer Bierbank. Start war auf der Bank, drei unterschiedliche Torwartschwerpunkte waren integriert: Festhalten, Passen und Blocken fürs Eins-gegen-eins.