11. Februar 2021 / 07:02 Uhr

Falsch geräumt! Oberer Trainingsplatz zerstört - 100.000 Euro Schaden für 96

Falsch geräumt! Oberer Trainingsplatz zerstört - 100.000 Euro Schaden für 96

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Bei der Besprechung der Trainer sind sie schon zu sehen - die Spuren der Unimogs auf dem Rasen.
Bei der Besprechung der Trainer sind sie schon zu sehen - die Spuren der Unimogs auf dem Rasen. © Florian Petrow
Anzeige

Vorläufiger Tiefpunkt einer Chaoswoche bei 96: Der obere Trainingsplatz ist falsch geräumt worden, muss erneuert werden. Die Rasenheizung ist wohl zu früh angestellt worden, die Unimogs haben dann den Rasen zerstört. Der Schaden beträgt rund 100.000 Euro. 96-Boss Martin Kind will die Verantwortung intern klären.

Das war nicht geplant: Die Vorbereitung auf das Heimspiel von Hannover 96 am Freitag gegen Paderborn ist auf einen Tag zusammengeschrumpft. Das einzige normale Training hatte Kenan Kocak am Mittwoch mit seiner Mannschaft. Am Donnerstag folgt noch das wenig intensive Abschlusstraining. Nach dem Derbysieg gab’s zur Belohnung zwei freie Tage. Am Dienstag stand eine außerplanmäßige Krafteinheit beim Schneeschippen auf dem Programm.

Anzeige

„Ist halt so“, versucht der Trainer die Panne mit einer Mischung aus Resignation, Ärger und Ganz-egal-Haltung zu schlucken. Es ist ja auch kein unwichtiges Spiel gegen Laufkundschaft. Zu den 96-Stärken gehört das Räumen der Plätze vom Schnee offenbar jedoch nicht. Durch die falsche Behandlung ist der obere der beiden Trainingsplätze nicht mehr zu benutzen. „Der ist kaputt“, sagt Coach Kocak. „Mit meinem Halbwissen kann ich sagen, das wird schwer in den nächsten Monaten“ - auf dem Acker noch mal Fußball spielen zu wollen.

Mehr über Hannover 96

Auch 96-Boss Martin Kind ahnt auch, dass der Platz nicht mehr zu gebrauchen sein wird und erneuert werden muss. Den Preis dafür kennt er auch: „Das kostet 100 000 Euro, der ist genauso teuer wie der Rasen in der HDI-Arena, den wir gerade ausgetauscht haben.“

Also 100 000 Euro weg, weil die Platzbearbeiter zu dusselig waren. Eine Versicherung springt für die Pannen der Mitarbeiter auch nicht ein. Nun könnte man sagen, das ist ja auch nur ein Monatsgehalt von Genki Haraguchi. Aber der Lohn des 96-Stars ist im engen Haushalt eingeplant. Sonderausgaben für zerstörte Trainingsplätze sind nicht vorgesehen. Die 100 000 Euro hätten auch in die Leihe eines weiteren Spielers investiert werden können.

Anzeige

"Intern klären, was schiefgelaufen ist"

Der 96-Chef hat Fotos von der desolaten Anlage auf dem Schreibtisch. Kind will „jetzt erst mal intern klären, was alles schiefgelaufen ist“. Bitter aber bereits die Gewissheit für den 76-Jährigen, „dass der Schaden durch unsachgemäße Behandlung entstanden ist“. In der Verantwortung sind hierarchisch von oben nach unten geordnet: Sportchef Gerhard Zuber, der technische Leiter Christian Martin und Greenkeeper Michael Meyer.

Offenbar war die Rasenheizung zu früh angestellt worden, dadurch eine dünne Schicht aufgeweicht. Als dann Mitarbeiter mit dem Unimog über den Platz gefahren sind, um den Schnee zu räumen, haben sie den Rasen zermatscht. Glück im Unglück, dass Kocaks Vorgabe, unbedingt beide Plätze zu räumen, nicht umgesetzt wurde. Darüber war Kocak erst sauer, jetzt kann er aber froh sein, „dass nicht auch noch der zweite Platz kaputtgemacht wurde“, wie Kind süffisant feststellt.

Eine Galerie zum Schmunzeln und für Nostalgiker: Das sind die größten Kuriositäten aus der Geschichte von Hannover 96!

Der Schnee stoppt den Ball vor der Linie, Gelb-Rot binnen weniger Sekunden aufgrund des Torjubels, ein Trainer ohne Lizenz oder ein verbotenes Reißverschluss-Trikot? Das alles gab es wohl nur bei Hannover 96. Im Laufe der Jahrzehnte haben die Roten für Lacher, Kopfschütteln oder Kuriositäten gesorgt. Wir haben die besten Momente herausgesucht und zusammengestellt.  Zur Galerie
Der Schnee stoppt den Ball vor der Linie, Gelb-Rot binnen weniger Sekunden aufgrund des Torjubels, ein Trainer ohne Lizenz oder ein verbotenes Reißverschluss-Trikot? Das alles gab es wohl nur bei Hannover 96. Im Laufe der Jahrzehnte haben die Roten für Lacher, Kopfschütteln oder Kuriositäten gesorgt. Wir haben die besten Momente herausgesucht und zusammengestellt.  ©

Die Spieler haben das selbst in die Hand genommen“ und den unteren Platz mit Schneeschiebern geräumt, hebt Kocak hervor. „Das zeigt den Charakter der Mannschaft.“ So konnte der Trainer am Mittwoch intensiv mit den Spielern die Abläufe einüben. „Der Platz war in Ordnung“, sagt Kocak. Offen scheint noch die Angriffsbesetzung. Möglich, dass 96 mit zwei Spitzen angreift, dem gesetzten Marvin Ducksch und Hendrik Weydandt.

Das Spiel soll nicht gefährdet, der Platz sorgfältig geräumt worden sein. Kocak sagt aber vorsorglich: „Ich habe ihn noch nicht gesehen.“ Heißt: Überraschungen sind bei 96 jederzeit möglich.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.