31. Mai 2017 / 17:46 Uhr

Offiziell bestätigt: Pirmin Schwegler wechselt ablösefrei zu Hannover 96

Offiziell bestätigt: Pirmin Schwegler wechselt ablösefrei zu Hannover 96

Paul Berten
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Anzeige

Jetzt ist es offiziell: Primin Schwegler spielt in der nächsten Bundesligasaison für Hannover 96. Der Schweizer wechselt von der TSG 1899 Hoffenheim ablösefrei an die Leine.

Hannover 96 hat sich die Dienste von Pirmin Schwegler gesichert. Der 30-jährige  Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei von der TSG 1899 Hoffenheim zu den Niedersachsen. Er erhält einen Zweijahresvertrag mit einem weiteren Jahr Option und wird künftig mit der Rückennummer 27 auflaufen.

Schwegler selbst zeigte sich voller Vorfreude auf seine kommende Aufgabe. „In den Gesprächen mit Hannover 96 habe ich großes Vertrauen gespürt. Von dem Weg, den der Verein eingeschlagen hat, bin ich total überzeugt und ich freue mich sehr, ein Baustein davon zu sein", so der ehemalige TSG-Kapitän.

Schwegler bringt die Erfahrung von 206 Einsätzen im deutschen Fußballoberhaus mit nach Hannover. Darin erzielte er sieben Tore und bereitete 20 weitere vor. Der 14-malige Schweizer Nationalspieler stand erstmals in der Saison 2006/07 im Trikot von Bayer 04 Leverkusen in einem Bundesligaspiel auf dem Platz, ehe er sich 2009 Eintracht Frankfurt anschloss. Von dort zog es ihn zu Beginn der Saison 2014/15 nach Hoffenheim.

Anzeige

Das sind die Neuzugänge von Hannover 96

Der letzte Neuzugang: Außenstürmer Ihlas Bebou unterschrieb kurz vor der Wechselfrist einen Vertrag bis 2021 bei Hannover 96. Der Deutsch-Togolese kommt von Zweitligist Fortuna Düsseldorf und kostete die Roten 4,5 Millionen Euro Ablöse. Er kann rechts und links vorne spielen, freut sich Clubchef Martin Kind. Zur Galerie
Der letzte Neuzugang: Außenstürmer Ihlas Bebou unterschrieb kurz vor der Wechselfrist einen Vertrag bis 2021 bei Hannover 96. Der Deutsch-Togolese kommt von Zweitligist Fortuna Düsseldorf und kostete die Roten 4,5 Millionen Euro Ablöse. "Er kann rechts und links vorne spielen", freut sich Clubchef Martin Kind. ©

„Ich freue mich sehr, dass Pirmin in der kommenden Saison ein Teil unserer Mannschaft sein wird", sagt 96-Trainer André Breitenreiter. "Wir hatten gute Gespräche und ich bin mir absolut sicher, dass er uns mit seiner großen Erfahrung weiterhelfen wird und darüber hinaus menschlich hervorragend in die Truppe passt.“