05. Januar 2021 / 21:57 Uhr

Nächster Akt im 96-Stürmerepos: Dursun soll es werden - jetzt doch im Tausch mit Ducksch?

Nächster Akt im 96-Stürmerepos: Dursun soll es werden - jetzt doch im Tausch mit Ducksch?

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Tauschen sie am Ende gar die Trikots? Darmstadts Serdar Dursun (links) steht auf der 96-Wunschliste ganz oben, SV98-Trainer Markus Anfang ist Fan von Hannovers Ducksch.
Tauschen sie am Ende gar die Trikots? Darmstadts Serdar Dursun (links) steht auf der 96-Wunschliste ganz oben, SV98-Trainer Markus Anfang ist Fan von Hannovers Ducksch. © dpa / Getty Images / imago images/nordphoto
Anzeige

96-Trainer Kenan Kocak ist großer Fan von Serdar Dursun - der Stürmer vom SV Darmstadt 98 soll nach Hannover kommen. Darmstadts Trainer Markus Anfang fühlt jetzt bei 96 wegen Marvin Ducksch vor. Kommt es zum Tausch? Oder doch zum DuDu-Sturm im 96-Trikot?

Die 2. Liga bleibt spannend, „wenn man sieht, wie eng alle beisammen sind“, sagt Kenan Kocak. Beispiel Darmstadt (Tabellenzwölfter) und 96 (Neunter) – beide treffen sich am Sonntag als Gegner. Den Darmstädter Stürmer Serdar Dursun hätte Hannover gerne in der eigenen Mannschaft. Kocak pflegt einen engen Austausch mit Dursun, seit er 96-Trainer ist.

Anzeige

Vor einem Jahr wollte er ihn holen, im Sommer wieder. Daran hat sich nichts geändert. Dursun bleibt 96-Favorit. Der letzte Akt in der unendlichen Geschichte steht bevor. Wie das letzte Kapitel verläuft? Es verspricht die spannendste Personalgeschichte des Winters zu werden.

Das sind die teuersten Abgänge in der Geschichte von Hannover 96

<b>Ihlas Bebou:</b> 8,5 Millionen Euro zu 1899 Hoffenheim (2019) Zur Galerie
Ihlas Bebou: 8,5 Millionen Euro zu 1899 Hoffenheim (2019) © imago:

Dursun hält sich bedeckt - Darmstadt will Geld

Absatz eins: Was will Dursun? In Darmstadt gibt sich der Stürmer zugeknöpft, was seine Zukunft angeht. Es gibt kein Bekenntnis. Sein Vertrag läuft im Sommer aus, Darmstadt könnte also noch bis zu eine Million Euro für den Torexperten der 2. Liga (9 Tore) einnehmen. Aber was will Darmstadt?

Die Antwort liegt in der Summe, die 96 bereit ist zu zahlen. Es ist außerdem eine Frage des Tempos, wann der Transfer perfekt wird. Trainer Markus Anfang fordert Ersatz mit frischen Finanzen, die Darmstadt bisher nicht hat. Der Transfer muss sich für die „Lilien“ schnell lohnen, sonst wird das nichts. Und nun kommt die irrwitzigste Idee für ein doppelt dickes Ende der Transfergeschichte: Anfang wagt einen neuen Angriff auf 96-Stürmer Marvin Ducksch.

Ducksch und Anfang harmonierten in Kiel

Diese Idee gibt es tatsächlich. Darmstadt würde Dursun mit Ducksch (6 Tore) tauschen. 96 soll unter bestimmten Bedingungen bereit sein, an dieser Drehbuchversion mitzuschreiben.

Marvin Ducksch hatte unter dem Trainer Anfang in Kiel seine beste Zeit, wurde 2018 mit 18 Treffern Torschützenkönig in Kiel. Im Sommer sprachen die Vereine schon einmal über dieses Szenario. Beide Klubs riskieren viel mit dieser Version. Es wäre eine Wette darauf, welcher Stürmer unter welchem Trainer eventuell häufiger trifft. Wer die Wette verliert, steht als Depp einer Verwechslungskomödie da.


Außerdem ist nicht ganz klar, wie Ducksch seine Rolle sieht, zumal er nach seinem Doppelpack im Sandhausen-Spiel sagte: „Ich ziehe mein Ding jetzt durch und konzentriere mich voll auf den Verein und die Rückrunde.“ Ansonsten hält er sich weiterhin die Ohren zu nach jedem Tor, weil er Kritik an seinen Schwankungen nicht hören mag. Sein Vertrag läuft übrigens noch bis 2022.

Mehr zu Hannover 96

Am Ende wird es wohl doch eine Frage des Geldes

Zunächst müssten beide am Sonntag gegeneinander stürmen und anschließend das Trikot tauschen. Ein zuvor vereinbarter Nichtangriffspakt (Darmstadt ohne Dursun, 96 ohne Ducksch) wäre plump und einmalig in der Geschichte des Profifußballs.

Der letzte Akt im Stürmerepos wird aber vermutlich „Eine Frage des Geldes“ heißen. 96 wird nach der Partie bis zu eine Million Euro bieten, Darmstadt die Einnahme in einen Neuen investieren.

96 verbessert nun seine Chancen, mit dem DuDu-Sturm (Ducksch und Dursun) die vielen Torschüsse endlich zuverlässig zu verwerten. Der letzte Satz ist bereits vorgeschrieben. Ducksch und Dursun, aus Gegnern werden Freunde. Fast zu schön, um wahr zu sein.