28. April 2021 / 19:52 Uhr

96-Trainer Kenan Kocak spricht über die Trennung: "Natürlich bin ich auch erleichtert"

96-Trainer Kenan Kocak spricht über die Trennung: "Natürlich bin ich auch erleichtert"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kenan Kocak will sich in den verbleibenden vier Spielen würdig von Hannover 96 verabschieden.
Kenan Kocak will sich in den verbleibenden vier Spielen würdig von Hannover 96 verabschieden. © Florian Petrow
Anzeige

Die Trennung zum Saisonende ist verkündet, Kenan Kocak ist "natürlich auch erleichtert, jetzt gibt es Klarheit für alle Beteiligten". Gegenüber dem SPORTBUZZER hat sich der Noch-Trainer zur Entscheidung vom Mittwoch geäußert und erläutert, warum er auf 96-Boss Martin Kind zugegangen sei.

Anzeige

Vier Spiele noch, dann trennen sich die Wege von Hannover 96 und Kenan Kocak. Am Mittwochmittag gab der Klub bekannt, dass sich beide Parteien einvernehmlich auf eine Auflösung des bis 30. Juni 2023 dotierten Vertrags zum Saisonende geeinigt haben. "Natürlich bin ich auch erleichtert, jetzt gibt es Klarheit für alle Beteiligten", sagt der Noch-Coach der Roten - und schiebt sogleich nach: "Von daher: Voller Fokus auf die letzten vier Spiele." 

Anzeige

Er habe die Mannschaft informiert. "Das war mir sehr wichtig, dass ich das tue", betont der 40-Jährige. Dass er jetzt als "Lame Duck" gelten könnte, sieht er nicht: "Ich habe die Jungs so kennengelernt, sie haben genug Motivation und Ehrgeiz, sich dementsprechend zu präsentieren. Da ist keiner dabei, der es einfach so austrudeln lässt oder sonstiges." Es gehe ja auch um den Marktwert der Spieler und wie sie sich präsentieren.

Mehr zum Thema

Die Initiative zur Trennung ging offenbar von Kocak aus. "Die Dinge liefen nicht so, wie wir alle uns das gewünscht hätten. Und wenn das so ist, muss man offen und ehrlich miteinander darüber sprechen", sagt der Coach, der das Traineramt bei den Roten Mitte November 2019 übernommen hat. "Deshalb bin ich auf Herrn Kind zugegangen. Das waren vertrauensvolle Gespräche, dann haben wir gemeinsam eine Entscheidung getroffen."

Nun ist sie also gefallen. Und Kocak verspricht: "Ich habe vom ersten Tag an das Beste für 96 gegeben, und das werde ich auch weiterhin. Meine Motivation ist riesengroß, den Endspurt gemeinsam mit den Jungs würdig anzugehen. Ich möchte den Verein in einem guten Zustand verlassen."