18. Juli 2021 / 12:32 Uhr

Von Epon bis Heinz von Heiden: Das sind die bisherigen Trikotsponsoren von 96

Von Epon bis Heinz von Heiden: Das sind die bisherigen Trikotsponsoren von 96

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Zwei Trikotsponsoren in der Historie von Hannover 96: der Touristikkonzern TUI und die Gilde-Brauerei. 
Zwei Trikotsponsoren in der Historie von Hannover 96: der Touristikkonzern TUI und die Gilde-Brauerei.  © dc3 Hannover
Anzeige

BRAINHOUSE247 wird mindestens für die kommenden drei Jahre Haupt- und Trikotsponsor bei Hannover 96 sein. Das gab der Verein am vergangenen Freitag bekannt. Grund genug, um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen und euch die bisherigen Trikotsponsoren der Roten noch einmal ins Gedächtnis zu rufen. 

Seit vergangenem Freitag steht fest, dass BRAINHOUSE247, ein Tochterunternehmen der Wohnivest Gruppe aus Fellbach und Bad Wörishofen, für mindestens die nächsten drei Jahre neuer Haupt- und Trikotsponsor von Hannover 96 wird. Das Unternehmen folgt auf den Massivhausanbieter Heinz von Heiden, dessen Werbung von 2014 bis 2021 auf den Trikots der Roten zu sehen war.

Anzeige

Die Suche nach dem neuen Sponsor zog sich lange hin. 96-Chef Martin Kind ging es in erster Linie darum, die Investition des Vorgängers Heinz von Heiden nicht zu unterschreiten. Heinz von Heiden zahlte zuletzt eine Million Euro pro Saison in der 2. Liga, BRAINHOUSE247 nun sogar über eine Million Euro. In der Vereinshistorie schmückten bereits die verschiedensten Unternehmen die Brust der 96-Trikots. Begonnen hat alles im Jahr 1976 mit dem Pelzhändler Epon. Aber seht selbst.

Von Epon bis Heinz von Heiden: Das sind die bisherigen Trikotsponsoren von Hannover 96

<b>Epon</b>, ein Pelzhändler, war von 1976 bis 1977 Trikotsponsor von Hannover 96.  Zur Galerie
Epon, ein Pelzhändler, war von 1976 bis 1977 Trikotsponsor von Hannover 96.  ©

Übrigens: Das neue 96-Trikot mit dem Schriftzug des Sponsors BRAINHOUSE247 wurde noch nicht vorgestellt. Beim Testspiel am Samstag gegen den 1. FC Magdeburg (2:4) spielte 96 noch ein letztes Mal mit den alten Trikots des Massivhausanbieters Heinz von Heiden.