07. Januar 2021 / 07:44 Uhr

Nach dem Doppelpack: Ist bei 96-Königstransfer Twumasi der Knoten geplatzt?

Nach dem Doppelpack: Ist bei 96-Königstransfer Twumasi der Knoten geplatzt?

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Patrick Twumasi durfte gegen Sandhausen zwei eigene Treffer bejubeln. War das sein Durchbruch bei 96?
Patrick Twumasi durfte gegen Sandhausen zwei eigene Treffer bejubeln. War das sein Durchbruch bei 96? © picture alliance/dpa
Anzeige

Gegen den SV Sandhausen tat Patrick Twumasi endlich das, wofür Hannover 96 800.000 Euro für ihn hingelegt hatte: die gegnerische Defensive aufmischen und Tore erzielen! Gleich zwei waren es gegen das Kellerkind. War das der Durchbruch des zuvor viel gescholtenen Königstransfers?

Anzeige

Er kam, sah - und traf: Gegen den SV Sandhausen wurde Patrick Twumasi zur zweiten Halbzeit für den angeschlagenen Valmir Sulejmani eingewechselt, er eroberte kurz darauf den Ball und stellte eiskalt auf 2:0 für Hannover 96 (48.). Doch dabei sollte es nicht bleiben: Kurz vor Schluss, als sich viele schon über ein ausgebliebenes Abspiel ärgerten, setzte der Ghanaer noch einen drauf und schloss frech ins kurze Eck ab (89.). 4:0, der Endstand, Doppelpack!

Anzeige

In seinen bisherigen Einsätzen hatte der 26-Jährige, der aufgrund seiner hohen Ablösesumme von rund 800.000 Euro als Königstransfer tituliert wird, gefühlt zusammen nicht so viele gute Aktionen gehabt wie in diesen 45 Minuten. Torbeteiligungen? Lediglich die Freistoßflanke zur Führung in Würzburg. Ist Twumasi jetzt angekommen oder immerhin auf dem Weg, die erhoffte Verstärkung zu werden? Falls ja, umso bitterer, dass er sich am Mittwoch im Training verletzt hat. Wie schwer? Noch unklar...

JETZT ABSTIMMEN: Ist bei Twumasi der Knoten geplatzt?

Vielen Dank für die Teilnahme! Die Auswertung folgt in den nächsten Tagen auf dem SPORTBUZZER.