01. September 2020 / 18:14 Uhr

Abschied von zwei Urgesteinen: Hannover 96 löst Verträge mit Prib und Felipe auf

Abschied von zwei Urgesteinen: Hannover 96 löst Verträge mit Prib und Felipe auf

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hannover 96 hat die Verträge mit Felipe (links) und Edgar Prib aufgelöst. 
Hannover 96 hat die Verträge mit Felipe (links) und Edgar Prib aufgelöst.  © imago images/Noah Wedel
Anzeige

Was sich bereits seit geraumer Zeit angedeutet hat, ist nun perfekt: Nach sieben bzw. acht Jahren gemeinsamer Zeit trennen sich die Wege von Hannover 96 und Edgar Prib sowie Felipe. Die beiden waren mittlerweile die dienstältesten Spieler der Roten, ihre bis 2021 laufenden Verträge wurden aufgelöst.

Anzeige

Keine Überraschung mehr: Hannover 96 hat am Dienstag die jeweils bis 2021 datierten Verträge mit Edgar Prib und Felipe aufgelöst. "Wir wollten Entscheidungen treffen, um Planungssicherheit zu haben", sagte Profichef Martin Kind dem SPORTBUZZER. Dem Vernehmen nach erhält Felipe (Monatsgehalt rund 40.000) eine Abfindung von 200.000 Euro, Prib kassiert rund 150.000 Euro.

Dass das Duo die Roten verlassen soll, steht bereits seit geraumer Zeit fest. Kenan Kocak nahm die beiden Urgesteine schon gar nicht mehr mit ins Trainingslager nach Österreich, sie spielten in den Planungen des Trainer keine Rolle mehr - wie auch wie Torwart Ron-Robert Zieler und Ex-Kapitän Marvin Bakalorz, die sich bereits einen neuen Klub gesucht haben.

Mehr über Hannover 96

"Wir möchten uns bei beiden Spielern ganz herzlich bedanken. Beide sind Kämpfernaturen, die nach teilweise schweren Verletzungen immer wieder zurückgekommen sind", sagte Sportdirektor Gerhard Zuber. "Wir wünschen Eddy und Felipe sportlich und privat alles Gute für das, was kommt."

Prib zuletzt stark wie lange nicht

Der 33-jährige Felipe kam im Jahr 2012 für 2,5 Millionen Euro vom belgischen Erstligisten Standard Lüttich an den Maschsee und war damit bis zur Vertragsauflösung der dienstälteste Spieler bei Hannover 96. In seiner Zeit bei den Roten hatte Felipe immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. In den acht Jahren absolvierte der Innenverteidiger nur 72 Pflichtspiele (vier Tore). Das letzte Mal für 96 auf dem Rasen stand der 33-Jährige am 30. Mai 2020 in Sandhausen (1:3).

Überraschender kam der Abschied von Prib. Der 30-Jährige spielte nach seinem Wechsel aus Fürth sieben Jahre lang für 96 - war nach dem Re-Start in der vergangenen Saison so fit und mit seinen vier Toren auch so erfolgreich wie lange nicht. Mittlerweile steht fest: Edgar Prib spielt künftig für Fortuna Düsseldorf. Der 30-Jährige hat am Mittwoch einen Zweijahresvertrag unterschrieben.