20. Januar 2018 / 15:37 Uhr

Hannover 96 wartet auf die DFL: Immer noch keine Antwort zur 50+1-Regel

Hannover 96 wartet auf die DFL: Immer noch keine Antwort zur 50+1-Regel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Anzeige

Bis zum Jahresende 2017 sollte die DFL eigentlich über den 96-Antrag zur 50+1-Regel entschieden haben. Doch bisher haben die Roten immer noch nichts gehört. Das Anliegen von 96-Präsident Martin Kind liegt weiter auf Eis.

96 muss sich weiter gedulden –und wird immer mehr zum Spielball in einer undurchsichtigen Veranstaltung. Bis zum Jahresende hätte die DFL bereits über den Antrag zur 50+1- Regel entscheiden sollen. Am Freitag gab es eine Vorstandssitzung. 96 erreichte aber bis zum Abend keine Mitteilung.

Anzeige

50+1 bei Hannover 96: Das sind die acht Entscheider der DFL:

Der Sportbuzzer stellt Euch das achtköpfige DFL-Präsidium vor, das entscheidet, ob Martin Kind die Macht bei Hannover 96 bekommt.  Zur Galerie
Der Sportbuzzer stellt Euch das achtköpfige DFL-Präsidium vor, das entscheidet, ob Martin Kind die Macht bei Hannover 96 bekommt.  ©

Bilder zur Demo der 96-Fans gegen die Übernahmepläne von Martin Kind (Januar 2018):

Bilder zur Demo der 96-Fans gegen die Übernahmepläne von Martin Kind. Zur Galerie
Bilder zur Demo der 96-Fans gegen die Übernahmepläne von Martin Kind. ©

Kurios: Der Verein wird nicht mal informiert, wann das Urteil zu erwarten ist. Dabei ist die DFL die Interessenvertretung der 36 Profivereine aus erster und zweiter Liga, mithin auch von 96. So bleibt nur zu spekulieren. Irgendwann nächste Woche – oder doch erst Anfang Februar? – wird’s ein Urteil geben. Freitagabend entspannte sich 96-Chef Martin Kind beim Preisskat – ob er auch bei der DFL gute Karten hat, bleibt offen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.