01. März 2021 / 18:58 Uhr

Hendrik Weydandt steht vor Rückkehr ins 96-Teamtraining: "Mir geht es gut"

Hendrik Weydandt steht vor Rückkehr ins 96-Teamtraining: "Mir geht es gut"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kann wieder voll einsteigen im Training: 96-Stürmer Hendrik Weydandt. 
Kann wieder voll einsteigen im Training: 96-Stürmer Hendrik Weydandt.  © Florian Petrow
Anzeige

Zwei Spiele hatte Hendrik Weydandt gefehlt. Nun steht er vor der Rückkehr bei Hannover 96. Er selbst meint: "Ich kann ganz normal wieder mitmachen. Mir geht es gut, alles ist verheilt."

Anzeige

Beim 2:3 in Düsseldorf und beim 2:2 gegen Fürth hatte Hendrik Weydandt verletzt gefehlt. Ihn plagten Wadenprobleme. Nun steht der Stürmer unmittelbar vor der Rückkehr bei Hannover 96. Bei 96-TV kurz vor Anpfiff gegen Fürth sagte Weydandt, er sei bereit: "Es sind mittlerweile zwei Wochen und ich kann jetzt schon sagen, dass es auch dabei bleiben wird."

Anzeige

Weydandt, mit drei Treffern der Mann hinter Angreifer Marvin Ducksch, hat die gesamte vergangene Woche zusammen mit einem Athletik-Trainer individuell trainiert. Dabei hatte er versucht, wieder auf einen 100-prozentigen Fitnesszustand zu kommen. Mit Erfolg: Am Montag hatten die Profis von Trainer Kenan Kocak noch frei. Dienstag soll Weydandt aber wieder erstmals mit der Mannschaft trainieren. "Ich kann ganz normal wieder mitmachen. Mir geht es gut, alles ist verheilt", so der 25-Jährige.

Mehr zu Hannover 96

Ungewohnte Zeit für Weydandt

Leicht weggesteckt hat Weydandt seine Ausfallzeit von zwei Wochen übrigens nicht. Der Stürmer fehlt so gut wie nie. In dieser Saison stand er immer im Kader - bis zu den Duellen mit Düsseldorf und Fürth. Weydandt: "Es ist sehr ungewohnt, den Jungs nur per Telefon Erfolg zu wünschen und sich dann alles vor dem Fernseher anzuschauen. Ich will immer dabei sein."



Am Dienstag kann er endlich wieder mit dem Team trainieren. Damit erhöhen sich auch die Chancen, dass Kocak seinen Schützling beim Spiel am Samstag (13 Uhr) in Aue wieder in den Kader beruft. Weydandt selbst hätte sicher nichts dagegen. Er selbst meint, er sei vom Fitnesszustand wieder bei 100 Prozent. In den kommenden Tagen soll die spielerische Gewohnheit zurückkommen.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!