14. September 2020 / 20:30 Uhr

Die Roten in Noten: So waren die Spieler von Hannover 96 bei den Würzburger Kickers in Form

Die Roten in Noten: So waren die Spieler von Hannover 96 bei den Würzburger Kickers in Form

Tobias Manzke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hendrik Weydandt (rechts) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen die Würzburger Kickers.
Hendrik Weydandt (rechts) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen die Würzburger Kickers. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Hannover 96 steht in der 2. Runde des DFB-Pokals! Das Team von Kenan Kocak siegte am Montagabend im Erstrundenspiel souverän mit 3:2 bei den Würzburger Kickers. Neben den Torschützen Hendrik Weydandt, Dominik Kaiser und Timo Hübers wusste auch Neuzugang Sei Muroya zu überzeugen. Hier gibt's die Einzelkritik der 96er.

Anzeige

Das war ein Start nach Maß! Hannover 96 hat die Hürde Würzburger Kickers in der ersten DFB-Pokalrunde souverän genommen und mit 3:2 gewonnen. Die 96er waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und ließen den Würzburgern kaum Luft zum Atmen.

Mit hoher Laufbereitschaft und Galligkeit in den Zweikämpfen fand das Team von Kenan Kocak die richtigen Mittel gegen den Zweitligaaufsteiger. Die Tore für 96 erzielten Hendrik Weydandt (23.), Dominik Kaiser (59.) und Timo Hübers (78.). Die Würzburger verkürzten kurz vor Schluss noch durch Tore von Arne Feick (89.) und Robert Herrmann (Foulelfmeter, 90.+5) auf 2:3 - spannend wurde es allerdings nicht mehr, denn im Anschluss erfolgte der Abpfiff. Ein starkes Pflichtspieldebüt im 96-Trikot zeigte Rechtsverteidiger Sei Muroya, der defensiv nichts anbrennen ließ und immer wieder an gefährlichen Situationen in der Offensive beteiligt war.

Einzelkritik: Die 96-Spieler nach der Pokalpartie gegen die Würzburger Kickers in Noten

Michael Esser – Note 3: Der 96-Keeper segelte an einer Ecke vorbei, klatschte einen Schuss nach vorne ab, aber zum Glück war kein Würzburger in der Nähe. Bereite mit einem Abschlag die Riesenchance von Ducksch vor.    Zur Galerie
Michael Esser – Note 3: Der 96-Keeper segelte an einer Ecke vorbei, klatschte einen Schuss nach vorne ab, aber zum Glück war kein Würzburger in der Nähe. Bereite mit einem Abschlag die Riesenchance von Ducksch vor.    ©

Nach dem erfolgreichen Start in die neue Spielzeit geht es für 96 am kommenden Samstag (13 Uhr) in der zweiten Liga mit einem Heimspiel gegen den Karlsruher SC weiter.