20. Juli 2021 / 11:38 Uhr

Lösung in dieser Woche? Bei 96-Wunschkandidat Julian Börner "sieht es besser aus"

Lösung in dieser Woche? Bei 96-Wunschkandidat Julian Börner "sieht es besser aus"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Julian Börner möchte von Sheffield Wednesday zu Hannover 96 wechseln.
Julian Börner möchte von Sheffield Wednesday zu Hannover 96 wechseln. © 2021 Getty Images
Anzeige

Wird es doch noch etwas mit einem Wechsel von Julian Börner aus Sheffield nach Hannover? "Es sieht besser aus" beim Wunschkandidaten für die Innenverteidigung, verrät 96-Profichef Martin Kind. Er hält eine Lösung noch "in dieser Woche für möglich". Das wäre pünktlich zum Saisonauftakt.

Anzeige

Nach der geräuschlosen Verpflichtung von Außenverteidiger Jannik Dehm stehen bei Hannover 96 zwei weitere Transferentscheidungen noch aus. So wird nach wie vor ein Spieler für eine der beiden zentralen Positionen in der Viererkette gesucht. Wunschkandidat ist, und das ist längst bekannt, Julian Börner, der sich mit einem englischen Drittligisten um die Freigabe und Geld streitet.

Anzeige

Der 30-Jährige steht bei Sheffield Wednesday noch für ein weiteres Jahr unter Vertrag. Sheffield setzte ihn am Samstag in einem Test gegen Barnsley erneut ein. „Das muss kein Nachteil für uns sein“, meint Mann. Börner dürfte fit zu 96 kommen – wenn er denn kommt. „Wir erwarten eine zügige Lösung“, fordert Mann. „Es darf jetzt keine drei Wochen mehr dauern.“

Mehr über Hannover 96

Bis zum Saisonstart sollte der Transfer abgewickelt sein – das war der ursprüngliche Stichtag. Danach wollte sich 96 in puncto Innenverteidiger neu orientieren. Es deutet sich nun aber „eine zeitnahe Lösung an“, weiß der ebenfalls in die Transfers eingebundene 96-Profichef. „Es sieht besser bei Börner aus“, erklärt Martin Kind und hält eine Lösung noch „in dieser Woche für möglich“.