27. Juli 2020 / 09:34 Uhr

Servet Kaya hört auf: Holt Hannover 96 Benjamin Hauptmann als Zeugwart zurück?

Servet Kaya hört auf: Holt Hannover 96 Benjamin Hauptmann als Zeugwart zurück?

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Wird neuer Zeugwart bei Hannover 96: Benjamin Hauptmann.
Wird neuer Zeugwart bei Hannover 96: Benjamin Hauptmann. © imago images/Zink/Uwe Kraft
Anzeige

Hannover 96 braucht nicht nur neue Spieler, auch in der zweiten Reihe ist eine Position frei geworden. Zeugwart Servet Kaya hört bei den Roten auf, der Verein arbeitet dem Vernehmen nach an einer Rückkehr von Benjamin Hauptmann aus Düsseldorf. Der hatte unter Daniel Stendel die Roten verlassen. 

Anzeige
Anzeige

Schmutzige Wäsche bei Hannover 96? Das kommt in den besten Familien vor. Beim Thema Zeugwart gab es schon ab und zu Wirbel. Profis waren empört, als Kult-Zeugwart „Mille“ Gorgas 2014 den Job hinwarf. Nachfolger wurde Benjamin Hauptmann. Der musste unter Trainer Daniel Stendel gehen – es gab deshalb Streit mit den Mitarbeitern. Sogar 96-Chef Martin Kind musste schlichten. Stendel hatte seinen Vertrauten Servet Kaya zum Zeugwart gemacht.

Kaya (55 Jahre), der sich blendend mit Trainer Kenan Kocak verstand, hört nun bei 96 auf. Er arbeitet nach einer Beurlaubung wieder bei seinem ursprünglichen Arbeitgeber Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN). Nach Informationen vom SPORTBUZZER bemüht sich 96 um die Rückkehr des ehemals beliebten Hauptmann.

Mehr über Hannover 96

Hauptmann hat im Profifußball viel erlebt – dazu gehörte auch der Rauswurf bei 96. Als RB Leipzig vor zehn Jahren den Weg von der 5. Liga in die Champions League antrat, kümmerte sich Hauptmann dort um die Fußballschuhe und die Getränkeversorgung der Spieler. Er wechselte zum MSV Duisburg, zum FC St. Pauli, war von 2014 bis 2016 in Hannover und hat sich nun zwei Saisons bei Fortuna Düsseldorf um die Klamotten gekümmert.

Zweiter Chef der Fußballausrüstung bleibt Raymond Saka (52). Internen Stress wegen des erneuten Zeugwartwechsels soll es nicht gegeben haben. Die schmutzige Wäsche waschen die Zeugwarte übrigens selten selbst, sie sortieren sie nur.