07. Januar 2021 / 18:13 Uhr

Hannover Indians: 13 Corona-Fälle – Gesundheitsamt ordnet Quarantäne an

Hannover Indians: 13 Corona-Fälle – Gesundheitsamt ordnet Quarantäne an

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Bei den Hannover Indians gibt es neue Corona-Fälle.
Bei den Hannover Indians gibt es neue Corona-Fälle. © Florian Petrow / imago images / Christian Ohde
Anzeige

Zu Beginn der Woche waren bei den Hannover Indians noch zwei Covid-19-Fälle bekannt – jetzt sind 13 Personen erkrankt. Das Gesundheitsamt der Region Hannover hat eine Quarantäne bis zum 18. Januar angeordnet, Spiele fallen aus. Am Montag folgen erneute Kontrollen der jetzt negativ getesteten Teammitglieder.

Anzeige

Seit Donnerstag haben die Hannover Indians Gewissheit: Die Spieler sowie das Trainer- und Betreuerteam des Eishockey-Oberligisten müssen bis zum 18. Januar in häuslicher Quarantäne bleiben. Das hat das Gesundheitsamt der Region Hannover angeordnet, nachdem die Ergebnisse der PCR-Testung des Teams vorlagen.

Anzeige

Indians: 13 Corona-Fälle

Demnach sind 13 Personen, zu Beginn der Woche waren es noch zwei, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sie weisen aber keine oder nur milde Symptome auf.

Mehr zu den Indians

„Wir gehen aktuell davon aus, dass wir am 22. Januar gegen Krefeld unser nächstes Spiel austragen dürfen“, sagt Indians-Geschäftsführer Andy Gysau. Nach Rücksprache mit dem Deutschen Eishockey-Bund werden die insgesamt fünf Partien, die der ECH zwischen dem 3. und 17. Januar nicht bestreiten kann, in Kürze festgelegt. „Die Nachholspiele werden in den Terminkalender eingepasst, das ist alles kein Problem.“

Weiter geht es am kommenden Montag mit einem anderen Termin. Dann werden die Personen aus dem Indians-Team, die jetzt negativ waren, nochmal getestet.