13. Februar 2020 / 14:35 Uhr

Indians-Kapitän Branislav Pohanka: Ohne Schneidezähne im Derby gegen die Scorpions

Indians-Kapitän Branislav Pohanka: Ohne Schneidezähne im Derby gegen die Scorpions

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Auch ohne Zähne bissig auf dem Eis: Der Slowake Branislav Pohanka ist seit 2015 ein Torgarant der Hannover Indians. 
Auch ohne Zähne bissig auf dem Eis: Der Slowake Branislav Pohanka ist seit 2015 ein Torgarant der Hannover Indians.  © privat
Anzeige

Kuriose Szene in der Eishockey-Oberliga: Am vergangenen Sonntag verlor Branislav Pohanka im Spiel gegen Halle beide Schneidezähne. Aufhalten lässt sich der Kapitän der Hannover Indians davon nicht. Erst recht nicht, wenn am Sonntag wieder ein Derby auf dem Programm steht.

Anzeige
Anzeige

Der Schock ist verdaut. Mittlerweile kann Branislav Pohanka schon wieder lachen – nämlich so, dass man seine Zahnlücke sehen kann. Am Sonntag ging es dem Kapitän von Eishockey-Oberligist Hannover Indians noch anders. Im Spiel gegen die Saale Bulls Halle verlor Pohanka zwei Schneidezähne und wirkte verständlicherweise ziemlich benommen.

Nicht zum ersten Mal zahnlos

„Ach“, sagt Pohanka in der neue Trainingswoche gut gelaunt in der Kabine, „das kenne ich ja schon, war mir bereits letzte Saison passiert bei einem Spiel in Essen, da habe ich einen Schläger ins Gesicht bekommen“. Damals verlor er ein Implantat, dieses musste nun zusammen mit einem echten Zahn dran glauben.

Mehr Berichte aus der Region

Was war eigentlich genau passiert? In der Partie gegen Halle verteidigten die Indians in den finalen Sekunden den knappen 4:3-Vorsprung. Die Bulls setzten alles auf eine Karte und stürmten mit sechs Feldspielern. Einen Schussversuch wehrte Indians-Torhüter Kristian Hufksy mit dem Schoner ab, von dort prallte die Scheibe Pohanka ins Gesicht.

„Das ging so schnell, darauf konnte ich nicht reagieren“

Trotz eines Zahnschutzes erlitt er den doppelten Verlust. Kurios: Während sich auf dem Eis bereits eine deutliche Blutlache bildete, ließ Schiedsrichter Seedo Janssen die Begegnung weiterlaufen. Der ECH-Mannschaftsführer machte seinem Ärger Luft und erhielt, obwohl schon genug geschädigt, auch noch eine Zehn-Minuten-Strafe.

Blitzbehandlung beim Zahnarzt

Nach der Partie nähte der anwesende Zahnarzt aus dem Indians-Stab die Wunde und verpasste dem Spieler eine Schiene. Am Montag ging es dann in die Praxis von A&P Zahnmedizin an der Vahrenwalder Straße. „Dort bekommen wir alle vor der Saison unseren Mundschutz. In der Praxis liegen all unsere Abdrücke vor – daher ging dann alles recht schnell“, berichtet der 35-jährige Stürmer.

Bilder zum Spiel der Eishockey-Oberliga Nord zwischen den Hannover Indians und den Saale Bulls Halle:

Steven Raabe in Aktion.  Zur Galerie
Steven Raabe in Aktion.  ©

Einige Zeit später verließ er die Praxis mit einer Art Spange, an der sich mittig zwei Provisorien befinden. „Im Alltag trage ich das, damit ich sehe ich auch besser aus“, scherzt Pohanka. Beim Eishockey, so auch in der kurz zuvor beendeten Trainingseinheit, lässt er die Spange natürlich in der Kabine und trägt nur Zahnschutz.

NHL-Star Jagr verlor 60 Zähne

Wie für so viele Eishockey-Spieler gilt: Die komplette ästhetische Generalüberholung macht erst nach Karrierende Sinn. Der frühere NHL-Star Jaromir Jagr sagte mal in einem Interview, „dass viele Spieler nur ihre falschen Zähne herausnehmen bräuchten. Sie können dann Angst und Schrecken verbreiten.“ Jagr, mit den Pittsburgh Penguins 1991 und 1992 Stanley-Cup-Sieger, war 16 Jahre in der besten Liga der Welt tätig und sammelte 1780 Scorerpunkte in 1442 Spielen – und verlor 60 falsche oder implantierte Zähne auf dem Eis.

EC Hannover Indians: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20:

Freitag, 28.Februar (20 Uhr): ESC Moskitos Essen - EC Hannover Indians Zur Galerie
Freitag, 28.Februar (20 Uhr): ESC Moskitos Essen - EC Hannover Indians ©

Auch Bacek mit Gesichtsverletzung

Branislav Pohanka sitzt auf einem großen Gummiball. Daneben duellieren sich Mitspieler Stefan Goller und Louis Busch im Tischfußball. In der Zwischenzeit kommt Igor Bacek vorbei. Pohankas Sturmpartner gibt diesem einen freundschaftlichen Klaps auf den Hinterkopf und reicht ein Getränk. Bacek war vor wenigen Wochen selbst Leidtragener einer unangenehmen Verletzung, er erlitt im Dezember einen Kieferbruch. „Ich muss mich aber erstmal daran gewöhnen. Beim Sprechen hört sich das ohne Schneidezähne komisch an“, sagt Pohanka.

Hannover-Derby ruft

Am Sonntag treten die Indians im Derbys bei den Hannover Scorpions an, gegen die sie in dieser Saison alle drei Partien verloren haben. Die Indians also mit neuem Biss gegen die Scorpions? Pohanka lacht. „Wir sind heiß und wollen diesmal Punkte holen, jedes Wochenende ist derzeit wichtig. Wir dürfen aber nicht so viele Fehler machen wie vor allem beim 6:8 im letzten Derby.“ Am liebsten wäre es den Indians-Anhänger sicherlich, wenn ihr Kapitän nach dem Spiel zur Fankurve kommt – und dort sein schönstes Lächeln aufsetzt, gern auch mit Zahnlücke.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt