02. September 2019 / 08:47 Uhr

Hannover Indians: Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren 

Hannover Indians: Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren 

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Hannover Indians sind mit einem über die Crocodiles Hamburg in die Vorbereitung gestartet. 
Die Hannover Indians sind mit einem über die Crocodiles Hamburg in die Vorbereitung gestartet.  © Stephan Hartung
Anzeige

Am 27. September beginnt die neue Eishockey-Saison für die Hannover Indians. Das erste Testspiel hat die Mannschaft von Lenny Soccio bereits hinter sich (3:2-Sieg gegen die Crocodiles Hamburg). Derweil laufen die Kaderplanungen auf Hochtouren. 

Anzeige
Anzeige

Das war ein tierisches Vergnügen: Die Hannover Indians haben sich am Sonnabend ihren Fans präsentiert. Der Eishockey-Oberligist richtete seine Saisoneröffnungsfeier im Erlebnis-Zoo Hannover aus. Im Yukon Bay Stadium erfolgte schließlich die Vorstellung der Spieler.

Ein echtes Erlebnis war tags zuvor auch das erste Testspiel der Mannschaft von Trainer Lenny Soccio. Die Indians gewannen vor 2238 Zuschauern am Pferdeturm gegen die Crocodiles Hamburg mit 3:2 (0:1, 0:1, 3:0) – und die Dramaturgie macht bereits Appetit auf die am 27. September beginnende Spielzeit.

Indians drehen 0:2-Rückstand

Nach Toren von Leon Fern (13.) und Yannis Walch (34.) lagen die Hannoveraner mit 0:2 im Rückstand, drehten diesen mit einem famosen Schlussdrittel aber noch in einen Sieg um. Nick Buonassisi (44.) und Branislav Pohanka (56.) egalisierten zum 2:2. Es folgte der finale Höhepunkt: Nach einem Foul von Pohanka mussten die Gastgeber die reguläre Spielzeit in Unterzahl beenden – und kamen trotzdem zum Siegtor. Roman Pfennings lief einen Konter und erzielte 20 Sekunden vor dem Ende das 3:2.

„Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen. Da hat man gemerkt, dass wir erst seit Montag im Training sind. Im dritten Drittel waren wir von der Ausdauer her die bessere Mannschaft“, sagte Soccio. Spannend wird sein, mit welchem Kader er die Saison bestreiten wird. Ins Training startete er mit seinem Team zu Beginn der vergangenen Woche, wie berichtet, mit 22 Spielern – inklusive drei Testspielern, die einen sogenannten Try-Out-Vertrag haben. Hinzu kommt mit Steven Raabe (EHC Wolfsburg U20) nun ein vierter Akteur mit diesem Status. Sie alle gehören vorerst fest zum Kader – wie lange nur?

Test am Pferdeturm: Indians Hannover - Crocodiles Hamburg

Sie duellieren sich wieder um den Puck: Die EC Indians Hannover sind in die Vorbereitung eingestiegen und haben gegen die Crocodiles Hamburg getestet. Am Pferdeturm trug sich ein spannendes letztes Drittel zu, denn dort konnten die Indians ein 0:2 doch noch drehen. Dabei waren sie beim Stand von 2:2 in Unterzahl geraten. Zur Galerie
Sie duellieren sich wieder um den Puck: Die EC Indians Hannover sind in die Vorbereitung eingestiegen und haben gegen die Crocodiles Hamburg getestet. Am Pferdeturm trug sich ein spannendes letztes Drittel zu, denn dort konnten die Indians ein 0:2 doch noch drehen. Dabei waren sie beim Stand von 2:2 in Unterzahl geraten. © Stephan Hartung
Anzeige

Burns und Raabe zeigen gute Ansätze

Michael Burns konnte nachhaltig auf sich aufmerksam machen, vor allem durch eine starke Vorarbeit auf Buonassisi. „Michael hat eine längere Pause gehabt. Er muss noch in der Ausdauer zulegen. Wir hätten ihn aber gern dauerhaft bei uns, man sieht seine Ausbildung in der höchsten Juniorenliga in Kanada“, sagt Soccio. Bei Raabe sieht er läuferisch und technisch gute Ansätze. „Ein paar Dinge muss er noch lernen, aber das ist meine Aufgabe als Trainer.“ Zum Einsatz kamen gegen Hamburg auch Delf Sinnecker (Salzgitter Icefighters) und Jakob Ceglarski (Wolfsburg U20). „Sie haben einen prima Job gemacht und bei uns eine gute Perspektive“, sagt Soccio.

Mehr zu den Hannover Indians

Rinke bei den Scorpions dabei

Die Hannover Scorpions sind am Freitag erstmals auf Eis gegangen. Mit dabei ist Ralf Rinke, der einen Try-Out-Vertrag erhält. Der 26-Jährige spielte zuletzt beim Viertligisten EHC Königsbrunn, hat bei den Hamburg Freezers aber auch schon DEL-Erfahrung gesammelt.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN