12. Februar 2021 / 14:04 Uhr

Wieder gegen Halle: Können sich die Indians erneut auf Keeper Zabolotny verlassen?

Wieder gegen Halle: Können sich die Indians erneut auf Keeper Zabolotny verlassen?

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kann den Einschlag nicht verhindern: Indians-Keeper David Zabolotny muss einen Gegentreffer hinnehmen.
Zeigte am Dienstag gegen die Saale Bulls Halle eine überragende Leistung: Indians-Keeper David Zabolotny. © Florian Petrow
Anzeige

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage sind die Hannover Indians bei den Saale Bulls Halle gefordert. Nach dem 5:3-Sieg am Dienstag will das Team von Lenny Soccio am Freitag (20 Uhr) erneut einen Auswärtssieg einfahren. Garant für den Erfolg war der überragende Keeper David Zabolotny, auf den es auch im zweiten Duell mit den Hallensern ankommen wird.

Anzeige

Auf die Hannover Indians wartet innerhalb kurzer Zeit der gleiche Gegner – und das am selben Ort. Der ECH gewann am Dienstag mit 5:3 bei den Saale Bulls Halle, am heutigen Freitag (20 Uhr) tritt er erneut bei den Mitteldeutschen an. Mit dem Erfolg beendeten die Indians eine Serie von neun Siegen am Stück der Saale Bulls.

Anzeige

Nach einem holprigen Start, der wie ein Anknüpfen an die 0:8-Klatsche von Herford wirkte, steigerte sich die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio und gewann verdient. „Es war eine sehr gute Teamleistung. Wir haben stark in Unterzahl agiert“, sagte Soccio und zollte seinem Torhüter David Zabolotny ein Extralob.

Mehr zu den Hannover Indians

Im Stile eines Hexers

In der Tat war Zabolotny das Spiegelbild der Steigerung. Im ersten Drittel bekam er vor seinem Tor die Scheibe nicht unter Kontrolle, was zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Saale Bulls führte. Ab dann agierte er aber als glänzender Rückhalt seines Teams. Vor allem im Schlussdrittel verhinderte er im Stile eines Hexers ein weiteres Tor der Hallenser. Nach Rückkehr aus ihrer Corona-Pause hat der ECH drei von vier Partien gewonnen