31. Januar 2020 / 14:33 Uhr

Bei den Hannover Indians wird's tierisch - Scorpions haben machbare Aufgaben

Bei den Hannover Indians wird's tierisch - Scorpions haben machbare Aufgaben

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Am Sonntag laufen die Hannover Indians mit einem Sondertrikot auf, die aus der Kooperation mit dem Erlebnis Zoo entstanden sind. 
Am Sonntag laufen die Hannover Indians mit einem Sondertrikot auf, die aus der Kooperation mit dem Erlebnis Zoo entstanden sind.  © Petrow/Montage
Anzeige

Die Hannover Indians laufen am Sonntag gegen den Herner EV mit Sondertrikots aufs Eis. Doch vorab geht es gegen die Rostock Piranhas am Freitagabend. Bei den Hannover Scorpions geht eine zweiwöchige Pause zu Ende.

Anzeige
Anzeige

Es läuft in der Eishockey-Oberliga bereits das letzte Viertel der Hauptrunde: Für die Hannover Indians und die Hannover Scorpions, beide mittendrin im spannenden Kampf um die besten Ausgangslage für die Play-offs, stehen jeweils noch zehn Spiele auf dem Programm.

Sondertrikots gegen den Herner EV

Die Indians treten erst bei den Rostock Piranhas an (Freitag, 20 Uhr). Am Sonntag kommt der Herner EV an den Pferdeturm (19 Uhr). Die Begegnung steht unter dem Motto „Tierischer Spieltag“. Die Indians kooperieren mit dem Erlebniszoo Hannover und laufen nur in dieser Partie in Sondertrikots auf.

Diese Shirts werden im Anschluss an das Spiel online versteigert. Der Erlös kommt zu 50 Prozent, nach dem tragischen Brand im Krefelder Zoo, dem Verein Berggorilla & Regenwald Direkthilfe zugute. Die andere Hälfte des Erlöses geht in das Indians-Schulprojekt. ECH-Trainer Lenny Soccio muss am Wochenende auf Nick Bovenschen, Michael Burns, Chad Niddery und Robby Hein verzichten.

EC Hannover Indians: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20:

Freitag, 28.Februar (20 Uhr): ESC Moskitos Essen - EC Hannover Indians Zur Galerie
Freitag, 28.Februar (20 Uhr): ESC Moskitos Essen - EC Hannover Indians ©
Anzeige

Machbar? Schlechte Erinnerung an Krefeld

Die Hannover Scorpions greifen nach einer Wettkampfpause von fast zwei Wochen wieder ins Geschehen ein. Die Mannschaft von Trainer Dieter Reiss empfängt zunächst den Krefelder EV 81 (Freitag, 20 Uhr), am Sonntag steht die Begegnung bei den Moskitos Essen an (18.30 Uhr).

Angesichts der Gegner erscheinen sechs Punkte möglich, jedoch sollten die Scorpions gewarnt sein: In Krefeld setzte es Ende Dezember eine nachweihnachtliche Bescherung, der Tabellenletzte gewann mit 5:4. Robin Thomson fällt weiterhin aus, der Einsatz von Patrik Cerveny ist fraglich.

Mehr zu Eishockey

Hannover Scorpions: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20

Freitag, 28. Februar (20 Uhr): Herner EV - Hannover Scorpions Zur Galerie
Freitag, 28. Februar (20 Uhr): Herner EV - Hannover Scorpions ©

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt