17. Januar 2020 / 22:34 Uhr

Hannover Indians souverän gegen Leipzig - Scorpions drehen Spiel in Erfurt

Hannover Indians souverän gegen Leipzig - Scorpions drehen Spiel in Erfurt

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
17.1.2020: Indians - Leipzig:
 1:0 durch Stefan Goller.
17.1.2020: Indians - Leipzig: 1:0 durch Stefan Goller. © Florian Petrow
Anzeige

Die EC Hannover Indians haben sich in der Eishockey-Oberliga auf Rang vier verbessert. Der ECH bezwang vor 3540 Zuschauern am Pferdeturm die Icefighters Leipzig mit 3:0. Die Scorpions konnten einen zwischenzeitigen Rückstand im letzten Drittel in Erfurt zu einem 5:3 drehen.

Anzeige
Anzeige

Mit einem souveränen 3:0 Sieg zogen die EC Hannover Indians an ihrem direkten Tabellenkontrahenten Icefighters Leipzig vorbei auf Rang vier.

„Join the fight“ ist auf den Trikotrücken der Leipziger eingenäht. Und die Aufforderung, den Kampf zu genießen, nahmen die Indians an – schließlich ist der Gegner ein Kontrahent um den Play-off-Heimvorteil. In einem abwechslungsreichen Anfangsdrittel gelang Stefan Goller das 1:0 (17.).

Zweites Drittel beginnt langsamer

So temporeich ging es nach der Pause zunächst nicht weiter. Erst nach der Hälfte des Spiels nahm dieses wieder Fahrt auf. Zunächst war ECH-Keeper Philip Lehr auf der Höhe, als ihn Damian Schneider zu umkurven versuchte – doch Lehr machte sich lang und fuhr seinen Schoner aus. Nur zwei Minuten später eine ähnliche Szene auf der anderen Seite, als Chad Niddery nur noch zum 2:0 einschieben musste. Leipzigs Keeper Patrick Glatzel blockte jedoch mit seinem Schoner ab.

Mehr Berichte aus der Region

Überragender Aaron Beally in der Verteidigung

Die Partie lief ohne Unterbrechung weiter, die Niddery-Reihe blieb auf dem Eis und traf zum 2:0. Arnoldas Bosas verwertete eine sehenswerte Kombination mit einem trockenen Handgelenkschuss (34.) – nicht sein erstes Saisontor auf diese Weise. Der an diesem Abend überragende ECH-Verteidiger Aaron Beally leistete die Vorarbeit.

Im Schlussdrittel verteidigten die Indians den Vorsprung gegen die immer stürmischeren Icefighters. 41 Sekunden vor dem Ende entschied Thore Weyrauch die Partie mit einem Schuss ins leere Tor, welches Glatzel zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassen hatte.

Bilder vom Eishockey-Spiel der Oberliga Nord zwischen EC Hannover Indians und den IceFighters Leipzig.

17.1.2020: Indians - Leipzig: 
1:0 durch Stefan Goller. Zur Galerie
17.1.2020: Indians - Leipzig: 1:0 durch Stefan Goller. ©
Anzeige

Scorpions gewinnen in Erfurt nach Rückstand in rasantem letzten Drittel

Auch die Hannover Scorpions haben gewonnen, ihnen gelang bei den Black Dragons Erfurt ein 5:3 (1:0, 1:2, 3:1). Christoph Koziol (7.) brachte die Gäste in Front. Nach Erfurts Doppelschlag durch Oliver Kämmerer (24.) und Paul Klein (26.) egalisierte Julian Airich zum 2:2 in der 34. Minute.

Im Schlussdrittel bezwang zunächst Reto Schüpping (48.) Scorpions-Torhüter Patrik Cerveny zum zwischenzeitigen Rückstand, ehe dessen Vorderleute Patrick Schmid in der 51., Koziol in der 55., und Mario Trabucco in der 60. Minute das Blatt zugunsten der Hannoveraner wendeten. Die Scorpions stehen damit auf Tabellenplatz sechs.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt