21. September 2020 / 10:51 Uhr

Hannover ist „very nice“: Freundin von 96-Neuzugang Jaka Bijol findet auch den Boss freundlich

Hannover ist „very nice“: Freundin von 96-Neuzugang Jaka Bijol findet auch den Boss freundlich

Christoph Dannowski
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Jaka Bijol unterschreibt einen Leihvertrag bei Hannover 96 - und bringt Freundin Neza mit.
Jaka Bijol unterschreibt einen Leihvertrag bei Hannover 96 - und bringt Freundin Neza mit. © Hannover 96/Christoph Dannowski
Anzeige

Anfang vergangener Woche wusste Neza rein gar nichts von Hannover. Als das 96-Angebot für ihren Freund Jaka Bijol konkret wurde, schnappte sich die 21-jährige Slowenin ihr Handy und googelte die Stadt an der Leine.

Anzeige

„Von Berlin hatte ich schon mal gehört, von Hamburg, München und Köln, aber von Hannover noch nie“, sagte die blonde junge Frau, die beim 2:0-Auftaktsieg gegen Karlsruhe am Samstag in weißem Rüschenhemd, weißem Mantel und weißer Handtasche ein wenig schüchtern in der Ecke der Loge von 96-Profichef Martin Kind (76) stand.

Neza studiert Medizin

Ihr Jaka war schon unten bei der Mannschaft, spielberechtigt war der 21-jährige Nationalspieler noch nicht. Neza studiert in der zweitgrößten slowenischen Stadt Maribor (112 000 Einwohner) Medizin, sie will Kardiologin oder Neurologin werden. Im Oktober beginnt das fünfte Semester, so lange bleibt sie bei ihrem Schatz.

Mehr zu Hannover 96

In Hannover hat das Paar eine erste Stadtrunde hinter sich, „wir haben das Rathaus gesehen, den See neben dem Stadion, die Innenstadt und das viele Grün“, so die Spieler-Freundin, die die Landeshauptstadt „very nice“ (sehr nett) findet.

„Die beiden passen hier gut rein“

"Wir werden uns hier sicher wohlfühlen. Die Menschen sind so freundlich. Auch der Boss.“ Dabei streifen ihre Augen Martin Kind, der das Lob gerne erwidert: „Die beiden sind so sympathisch, die passen hier gut rein.“

Jaka Bijol schaute nicht bei den VIPs zu, sondern auf der Südtribüne. Im Familienblock saßen auch die nicht nominierten Profis. Morgen trainiert Bijol erstmals mit der Mannschaft. Und seine Freundin schaut sich in Hannover um.