14. Februar 2021 / 08:27 Uhr

Positiver Corona-Test! Die Hannover Scorpions fahren nicht nach Herford

Positiver Corona-Test! Die Hannover Scorpions fahren nicht nach Herford

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Trainer Tobias Stoilkowski (hinten, in Schwarz) und die Hannover Scorpions müssen einen Zwangspause einlegen.
Trainer Tobias Stoilkowski (hinten, in Schwarz) und die Hannover Scorpions müssen einen Zwangspause einlegen. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Nun hat es auch den souveränen Spitzenreiter der Eishockey-Oberliga Nord erwischt: Die Hannover Scorpions vermeldeten am Samstagabend einen positiven PCR-Test. Die Partie in Herford fällt damit flach.

Anzeige

Die Hannover Scorpions treten heute nicht zum Auswärtsspiel beim Herforder EV an. Die Partie in der Eishockey-Oberliga fällt aus wegen eines positiven Corona-Test in Reihen der Scorpions.

Anzeige

Es handelt sich dabei um einen Spieler, der vonseiten der Scorpions aber nicht genannt wird. „Wir werden am Montag mit dem Gesundheitsamt sprechen und dann sehen, wie es weitergeht und wie die Einstufung der Kontakte ist“, sagt Scorpions-Sportchef Eric Haselbacher, der nicht ausschließt, dass die Mannschaft auch kommendes Wochenende spielfrei ist.

Mehr zu den Hannover Scorpions

"Vermutlich werden wir drei Spiele verpassen"

Vor der Partie am Freitag gegen Leipzig hatte eine PCR-Testung bei dem Spieler einen Befund ergeben. Er hat daraufhin gar nicht mehr die Kabine betreten und ist sofort nach Hause gefahren, zeigt aber seitdem keinerlei Symptome. Am Freitag nach dem Leipzig-Spiel gab es, für beide Teams, weitere PCR-Tests – alle ohne Befund, daher konnten die Leipziger am Sonntag gegen Tilburg antreten.

Am Sonntag erfolgten in Mellendorf erneut PCR-Tests der gesamten Mannschaft und des Trainer- und Betreuerstabs. Für Donnerstag stehen zusätzliche Tests an. „Vermutlich werden wir bis dahin vorerst in Quarantäne bleiben, unterm Strich dann drei Spiele verpassen. Das ist aber kein Problem, wir haben bislang die meisten Spiele der Staffel absolviert“, sagt Haselbacher.