29. Dezember 2021 / 08:40 Uhr

Drittes Spiel, dritte Niederlage: Scorpions unterliegen Black Dragons Erfurt erneut

Drittes Spiel, dritte Niederlage: Scorpions unterliegen Black Dragons Erfurt erneut

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Steven Raabe und die Scorpions verlieren erneut gegen die Black Dragons Erfurt.
Steven Raabe und die Scorpions verlieren erneut gegen die Black Dragons Erfurt. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Gegen die Black Dragons Erfurt sehen die Hannover Scorpions in dieser Saison einfach kein Land. Auch das dritte Aufeinandertreffen ging an die Thüringer, sie behaupteten sich in Mellendorf mit 4:2. Robin Just und Julian Airich hatten die Partie zwischenzeitlich zugunsten der Gastgeber gedreht.

Während die Indians nicht zuletzt dank eines furiosen ersten Drittels den Crocodiles Hamburg den Zahn zogen und mit 5:2 gewannen, war den Hannover Scorpions in der Oberliga Nord kein Heimsieg vergönnt.

Anzeige

Die Mannschaft von Coach Tobias Stolikowski unterlag den Black Dragons Erfurt auf eigenem Eis mit 2:4 (0:0, 0:1, 2:3). Die Thüringer konnten damit auch den dritten Vergleich in dieser Saison für sich entscheiden: Das erste Aufeinandertreffen in Mellendorf gewannen sie Mitte November mit 3:1, eine Woche später behielten sie daheim sogar mit 8:2 die Oberhand.

Mehr Berichte aus der Region

Fritz Denner (35.) brachte die Gäste im zweiten Drittel in Führung, Robin Just (47.) und Julian Airich (50.) wendeten das Blatt im dritten Abschnitt zugunsten der Scorpions. Andre Gerartz gelang der schnelle Ausgleich (52.) - und Kyle Beach kurz vor Schluss eher aus dem Nichts der erneute Führungstreffer (59.). Arnoldas Bosas traf schließlich noch ins leere Tor zum Endstand (60.).


Am 6. Februar kommt es zum vierten Duell mit den Erfurtern. Es ist die letzte Chance für die Scorpions, in dieser Saison ein Vorrundenspiel gegen den aktuell Tabellenneunten für sich zu entscheiden.