24. Juli 2019 / 13:02 Uhr

Scorpions belegen beide Ausländerplätze: Wird Chad Niddery jetzt Deutscher?

Scorpions belegen beide Ausländerplätze: Wird Chad Niddery jetzt Deutscher?

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Chad Niddery könnte auch weiterhin für die Scorpions auflaufen, selbst wenn beide Ausländerplätze anderweitig belegt worden sind. Nämlich dann, wenn er eingebürgert wird.
Chad Niddery könnte auch weiterhin für die Scorpions auflaufen, selbst wenn beide Ausländerplätze anderweitig belegt worden sind. Nämlich dann, wenn er eingebürgert wird. © Florian Petrow
Anzeige

Julien Pelletier, der aus Landshut kommt, und Mike Robinson, Zugang von den Orlando Solar Bears, belegen bei den Hannover Scorpions die beiden Ausländerplätze. Bedeutet das nun den Abschied von Chad Niddery? Nicht zwingend, denn der 28-Jährige soll noch in diesem Sommer eingebürgert werden.

Anzeige
Anzeige

Die Hannover Scorpions haben ihren zweiten Ausländerplatz belegt. Der sogenannte Kontingentspieler heißt Mike Robinson und wechselt von den Orlando Solar Bears zum Eishockey-Oberligisten. Der Kanadier trifft in Mellendorf damit auf seinen Landsmann Julien Pelletier, der vom EV Landshut in die Wedemark wechselt.

"Brutaler Handgelenkschuss"

„Ich freue mich auf die beiden Jungs, mit ihnen und der gesamten Mannschaft lässt das auf eine gute Saison hoffen“, sagt Scorpions-Trainer Dieter Reiss. Robinson besitzt italienische Wurzeln – und versprüht entsprechende Lebensfreude. „Mike ist ein sehr freundlicher Typ, der uns zudem sportlich weiterbringen wird“, sagt Scorpions-Sportchef Eric Haselbacher und berichtet von „einem brutalen Handgelenksschuss, er bringt den Puck aus jedem Winkel aufs Tor“.

Mehr Berichte aus der Region

Zudem sei der 26-Jährige ein starker Schlittschuhläufer. „Daher wird ihm die größere Eisfläche entgegenkommen.“ In Orlando erzielte Robinson 30 Tore in 45 Spielen.

Seine Verpflichtung bedeutet aber noch nicht den Abschied von Chad Niddery. Der Kanadier war in der Vorsaison der zweite Ausländer neben Matt Wilkens (wird nach Italien wechseln). Niddery soll Deutscher werden. „Man hat uns gesagt, dass es jetzt im Juli klappen soll“, sagt Haselbacher.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt