13. November 2020 / 13:50 Uhr

Auftakterfolg und Derbysieg: Können die Scorpions auch gegen den Meister jubeln?

Auftakterfolg und Derbysieg: Können die Scorpions auch gegen den Meister jubeln?

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Schwierige Hausaufgabe: Die Scorpions haben am Sonntag die Tilburg Trappers zu Gast.
Schwierige Hausaufgabe: Die Scorpions haben am Sonntag die Tilburg Trappers zu Gast. © Florian Petrow
Anzeige

Der Start in die neue Saison ist den Hannover Scorpions definitiv geglückt, wenngleich Trainer Tobias Stolikowski sagt: "Mit den fünf Punkten können wir gut leben, sechs Zähler wären aber noch besser gewesen". Am Freitag geht es zu den Rostock Piranhas, ehe am Sonntag mit den Tilburg Trappers der Meister vorstellig wird.

Anzeige

Erst ein Erfolg im Penaltyschießen, dann der Derbysieg. Die Hannover Scorpions konnten nach dem Start in die neue Saison in der Oberliga Nord zufrieden sein. "Mit den fünf Punkten können wir gut leben, sechs Zähler wären aber noch besser gewesen", sagt Trainer Tobias Stolikowski.

Anzeige

Für ihn persönlich waren die beiden ersten Partien übrigens besondere, nämlich seine ersten Pflichtspiele als Coach der Scorpions. Nach dem Ende der regulären Saison Anfang März übernahm er sein neues Amt – und bereitete seine Mannschaft auf die Play-offs vor. Doch wegen Corona erfolgte der Saisonabbruch. Stolikowski musste also acht Monate auf sein erstes Ligaspiel warten.

Mehr Berichte aus der Region

Am Freitag sind die Scorpions ab 20 Uhr bei den Rostock Piranhas gefordert, am Sonntag sind die Tilburg Trappers zu Gast in Mellendorf. Los geht's gegen den Dauermeister der Nordstaffel um 18.30 Uhr.