19. August 2019 / 20:07 Uhr

Ein Talent mit Zukunft: Hannovers Rugby-Talent Michel Himmer wechselt nach Frankreich

Ein Talent mit Zukunft: Hannovers Rugby-Talent Michel Himmer wechselt nach Frankreich

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ein Talent mit Zukunft: Michel Himmer lässt sich ab sofort in Frankreich weiter zum Profi ausbilden.
Ein Talent mit Zukunft: Michel Himmer lässt sich ab sofort in Frankreich weiter zum Profi ausbilden. © Florian Petrow
Anzeige

Rugby-Toptalent Michel Himmer gibt seinen Platz an der Sydney-Akademie auf - der 19-Jährige unterschreibt einen Vertrag in La Rochelle bis 2022.

Anzeige
Anzeige

Die künftige Profikarriere von Michel Himmer (19) schlägt eine neue Richtung ein: Er gibt seinen für drei Jahre garantierten Platz an der renommierten Sydney University Academy nach nur einem Jahr auf und wechselt nach Frankreich zum Topklub Athlantique Stade Rochelais. In La Rochelle erhält der Sohn von Victoria-Linden-Legende Jens Himmer einen Nachwuchs-Profivertrag bis 2022.

„Ein Superschritt, jetzt geht es erst richtig los“, freut sich Papa Jens Himmer. „Es ist eine Riesenchance.“ Er ist überzeugt: „Wenn er es dort packt und gesund bleibt, kann Michel später auf der ganzen Welt spielen.“

Der Himmer-Spross von Hannover 78 war Mitte 2018 nach Sydney gegangen und hatte nach einer dreimonatigen Probezeit das ersehnte Stipendium für die Akademie erhalten, die zu den drei besten der Welt zählt. Die NP-Sportstiftung unterstützte Michel Himmer finanziell für die insgesamt zwölf Monate mit 2400 Euro.

„Sydney war ein super Jahr“

„Sydney war ein super Jahr, für meine Rugby-Fertigkeiten ein Riesenfortschritt, aber auch für meine persönliche Entwicklung“, sagt Himmer, der allerdings immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wurde. Zuletzt stoppte ihn eine leichte Schultereckgelenksprengung mit zwei gerissenen Bändern. Himmer flog nach Deutschland, um sich zusätzlich untersuchen zu lassen. In der Heimat bekam er den Tipp von Ex-Spieler Robert Mohr aus Hannover, die Augen auch in Europa offen zu halten, konkret in Richtung Frankreich, wo es das meiste Geld zu verdienen gibt und die Ausbildung als hervorragend gilt. Mohr spielte einst selber für La Rochelle.

Mehr Berichte aus der Region

Himmer erhielt eine Einladung zum Probetraining bei dem Verein, der mit seiner Akademie Ausbildungsvorreiter in Frankreich und ganz Europa ist. Himmer senior zieht den Vergleich zum Fußball zu der berühmten Ajax-Akademie in Amsterdam. La Rochelle packte 2014 den Aufstieg in die 1. Liga und steigerte sich Jahr für Jahr. 2017 und 2019 stand der Klub im Halbfinale um die Meisterschaft, 2019 sogar im Finale des European Challenge Cups. „Der Klub will weiter wachsen und sich auf Dauer in der französischen und europäischen Spitze etablieren. Der eigene Nachwuchs soll dafür eine wichtige Rolle spielen“, weiß Jens Himmer.

Vergangene Woche spielte sein mittlerweile genesener Sohn in La Rochelle vor. Die Franzosen waren angetan und machten ihm ein Angebot über drei Jahre. Erfüllt er sie, wäre Himmer ein in Frankreich ausgebildeter Spieler, würde ab 2022 auf dem Rugby-Papier als Franzose gelten und damit keinen der auf 16 von 45 begrenzten Ausländerplätze im Kader einnehmen. Schließlich sind die Mannschaften in Frankreich gespickt mit Stars aus Übersee, auch aus der Weltmeisternation Neuseeland.

„Außer Bonjour kann ich nicht viel“

Himmer nimmt es ab sofort mit ihnen auf. Neben der sportlichen Herausforderung gibt es auch eine sprachliche. Im Verein wird ausschließlich Französisch gesprochen, Englisch ist tabu. Himmer, der neben Englisch nur Latein in der Schule hatte, muss einen Kurs belegen. „Außer Bonjour kann ich nicht viel“, flachst er. Er macht sich keine Sorgen.

Auch finanziell nicht mehr. Musste er für den Sydney-Aufenthalt noch alles selber berappen, zahlt ihm La Rochelle alles: Gehalt, Unterkunft, Verpflegung, Sprachkurs und ab dem zweiten Jahr sogar Ausbildung oder Studium.

Schon am kommenden Montag ist Himmers erster Arbeitstag. Das Finale seines Ex-Teams in Sydney in diesem Monat wird er verpassen.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt