14. Oktober 2021 / 09:12 Uhr

Hansa auf St.Pauli: Kartenvorverkauf beginnt

Hansa auf St.Pauli: Kartenvorverkauf beginnt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Oke Göttlich, Präsident von Fußball-Zweitligist FC St. Pauli.
Oke Göttlich, Präsident von Fußball-Zweitligist FC St. Pauli. © Oliver Ruhnke/imago
Anzeige

Am Sonntag kommender Woche (24. Oktober, 13.30 Uhr) ist Fußball-Zweitligist Hansa Rostock beim FC St. Pauli zu Gast. Beim Spiel des Aufsteigers im Millerntor-Stadion gilt das 2-G-Modell. Die Hamburger rechnen mit 15 000 Zuschauern und erweitern eine Tribüne für ihre aktivsten Anhänger.

Wie schon in den beiden vergangenen Heimspielen gegen den FC Ingolstadt (4:1) und Dynamo Dresden (3:0) gewährt der FC St. Pauli auch gegen den FC Hansa Rostock (24. Oktober, 13.30 Uhr) im Rahmen des 2G-Modells ausschließlich geimpften oder genesenen Personen Stadionzutritt. Wie der hanseatische Fußball-Zweitligist mitteilte, gilt eine Ausnahme weiterhin für Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren. Diese können auch ohne Impfung/Genesung, aber mit einem negativen Schnelltest oder einer Schulbescheinigung im Millerntor-Stadion dabei sein.

Anzeige

Von diesem Donnerstag (10.00 Uhr) an haben alle Dauerkarten- und Jahreskarteninhaber ein Vorkaufsrecht auf Tageskarten zum Heimspiel gegen die Rostocker. Ein Augenmerk bei diesem Spiel liegt auf dem erweiterten aktiven Support auf der Südtribüne, dafür werden zu den Stehplätzen auf der Südtribüne die untersten sechs Sitzplatzreihen der Fanszene zur Verfügung gestellt, teilte der FC St. Pauli mit. Insgesamt werden dann 1000 Fans auf dieser Tribüne Platz finden.

Mehr zum FC Hansa Rostock

„Wir dürfen uns beim FC St. Pauli glücklich schätzen, dass wir uns in dieser schweren Zeit (der Pandemie) immer des vollen Rückhalts unserer Fans sicher sein konnten“, sagte Clubchef Oke Göttlich zu der Aktion. „Deswegen ist es umso schöner, dass wir mittlerweile wieder einen großen Teil von ihnen im Stadion begrüßen dürfen und auch der organisierte Support an das Millerntor zurückgekehrt ist.“

Beim Kiezklub rechnet man mit insgesamt 15 000 Zuschauern, die das Duell gegen Hansa im Stadion am Millerntor live verfolgen werden. Die Auflagen der Hamburger Behörden lassen eigentlich eine höhere Auslastung des Stadions zu, an die sich der Klub aber aus verschiedenen Gründen nach und nach herantasten will, wie Hannes Bühler, stellvertretender Pressesprecher des Vereins auf Anfrage mitteilte. Die maximale Kapazität der Arena liegt bei 29 500 Zuschauern.

Das sind die Marktwerte der Hansa-Profis laut dem Internetportal transfermarkt.de (Stand: 13. Oktober 2021):

Streli Mamba: 800.000 Euro (unverändert) Zur Galerie
Streli Mamba: 800.000 Euro (unverändert) ©

Wie viele Karten den Fans des FC Hansa zur Verfügung gestellt werden, ist noch unklar. Bislang nicht kommuniziert wurde, ob die Fans des FC Hansa das Spiel unter den gegebenen Umständen besuchen werden.