06. April 2019 / 19:59 Uhr

Hansa Rostock II holt nach schwacher erster Hälfte noch einen Punkt

Hansa Rostock II holt nach schwacher erster Hälfte noch einen Punkt

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Kopfballduell zwischen den beiden Torschützen: Erhan Bahceci (l.) ist eher am Ball als der Rostocker Eric Birkholz.
Kopfballduell zwischen den beiden Torschützen: Erhan Bahceci (l.) ist eher am Ball als der Rostocker Eric Birkholz.
Anzeige

Die Drittliga-Reserve kommt gegen den SC Staaken aus Berlin nicht über ein 1:1 hinaus. Trainer Axel Rietentiet von Hansa Rostock II zeigt sich verärgert über die erste Hälfte.

Anzeige
Anzeige

Diese schwache erste Hälfte hat Coach Axel Rietentiet vom Fußball-Oberligisten FC Hansa Rostock II mächtig gewurmt. „Das war die schlechteste Halbzeit, seitdem ich hier wieder Trainer bin", kritisierte der 49-Jährige. Aufgrund des dürftigen Auftritts in den ersten 45 Minuten musste sich die Drittliga-Reserve am Sonnabend mit einem 1:1 (0:1) im Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten SC Staaken (12: Platz/23 Punkte) begnügen.

Schon in der achten Minute klingelte es im Kasten der Rostocker. Erhan Bahceci bugsierte den Ball an FCH-Keeper Eric Gründemann vorbei ins Hansa-Tor. Die rund 50 mitgereisten Staakener Anhänger hatten danach noch einige weitere Male den Jubelschrei auf den Lippen. Die Gäste verpassten es allerdings den zweiten Treffer nachzulegen. „Die erste Hälfte sind wir völlig emotionslos aufgetreten. Wir konnten froh, nur mit einem 0:1 in die Pause gegangen zu sein", meinte Rietentiet.

Mehr aus der NOFV-Oberliga Nord

Die Kabinenansprache des A-Lizenz-Inhabers muss deutlich gewesen, denn die Hanseaten traten mit einem anderen Gesicht nach dem Seitenwechsel auf. In der 54. Minute erzielte Kapitän Eric Birkholz den Ausgleich für die Rostocker. Mit ein wenig Glück wäre für die Gastgeber kurz vor Schluss sogar noch der Siegtreffer möglich gewesen. Der eingewechselte Jonas Hurtig vergab eine Großchance.

„Das wäre zu viel des Guten gewesen. Am Ende bin ich mit unserem Auftritt nicht zufrieden, aber nach dem Spielverlauf kann ich mit dem Ergebnis leben", resümierte Rietentiet, der unter anderem auf die Stammkräfte Niklas Tille und Henry Haufe verzichten musste.

In der Tabelle verbleiben die Rostocker (jetzt 39 Punkte) voerst auf dem vierten Tabellenrang. Am kommenden Sonntag (14 Uhr) steht für den Hansa-Nachwuchs das Auswärtsspiel beim Abstiegskandidaten 1. FC Lok Stendal auf dem Programm.

FC Hansa II: Gründemann - Farr, Ehlers, Zühlke, Willms - Grotkopp (46. Hurtig), Birkholz - Meyer, Billep (90. +1 Schauer), Guth - Ju. Hahnel (81. Grabow).
Tore: 0:1 Bahceci (8.), 1:1 Birkholz (54.).
Schiedsrichter: Andy Stolz (Pritzwalk).
Zuschauer: 112.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt