10. Februar 2020 / 17:10 Uhr

Hansa Rostock: Infekt setzt Bülow außer Gefecht

Hansa Rostock: Infekt setzt Bülow außer Gefecht

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Plagt sich seit November mit einer Knieverletzung herum: Kai Bülow
Plagt sich seit November mit einer Knieverletzung herum: Kai Bülow © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Der 33-Jährige, der momentan wegen einer Knieverletzung nicht trainieren kann, meldete sich am Wochenende mit einem Magen-Darm-Infekt beim FC Hansa Rostock ab.

Anzeige

Kai Bülow sollte eigentlich am vergangenen Sonnabend beim Heimspiel des FC Hansa Rostock gegen die SpVgg Unterhaching (1:1) mehreren TV-Teams während der Halbzeitpause Rede und Antwort stehen.

Doch dazu kam es nicht: Der 33-Jährige meldete sich vor dem Spiel bei seinem Arbeitgeber ab. Er habe einen Magen-Darminfekt und Schüttelfrost, teilte der gebürtige Rostocker mit.

Bildergalerie aus der 3. Liga: Hansa Rostock - SpVgg Unterhaching 1:1 (0:0).

Die Fanszene Rostock beeindruckte mit einer sehenswerten Cheographie zum 20-jährigen Jubiläum des Fanclubs Vier Tore Power Neubrandenburg. Zur Galerie
Die Fanszene Rostock beeindruckte mit einer sehenswerten Cheographie zum 20-jährigen Jubiläum des Fanclubs Vier Tore Power Neubrandenburg. ©

Bülow wird am Dienstag sicher nicht dabei sein, wenn die Mannschaft mit zwei Trainingseinheiten die Vorbereitungen auf das Auswärtsspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach (Sonnabend, 14 Uhr) beginnt. Der Mittelfeld-Routinier plagt sich seit längerer Zeit mit Knieproblemen herum. Diagnostiziert wurde ein Anriss des Innenbandes.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Sein bislang letztes Spiel für die Rostocker bestritt Bülow am 9. November vergangenen Jahres- beim Heimspiel gegen den MSV Duisburg, das Hansa mit 1:2 verlor. Bei dem Duell war er nach 53 Minuten verletzt ausgewechselt worden.