01. Juli 2021 / 10:52 Uhr

Hansa Rostock: So schön war das Fotoshooting in Wismar

Hansa Rostock: So schön war das Fotoshooting in Wismar

Sönke Fröbe
Ostsee-Zeitung
Fototermin im Wismarer Hafen: Hier posieren die Hansa-Neuzugänge Thomas Meißner, Hanno Behrens, Svante Ingelsson, Ridge Munsy, Theo Martens und Streli Mamba (v.l.). 
Fototermin im Wismarer Hafen: Hier posieren die Hansa-Neuzugänge Thomas Meißner, Hanno Behrens, Svante Ingelsson, Ridge Munsy, Theo Martens und Streli Mamba (v.l.).  © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Gut drei Wochen vor dem Saisonstart traf sich Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock zum Fotoshooting im Wismarer Hafen. Mit dabei waren auch die Neuzugänge Thomas Meißner, Hanno Behrens, Svante Ingelsson, Ridge Munsy, Theo Martens und Streli Mamba. 

​Die Mannschaft des FC Hansa bekommt nach dem Aufstieg in Teilen ein neues Gesicht, doch der Leitwolf bleibt der alte. Die Mecklenburger werden mit Torwart Markus Kolke als Kapitän in die kommende Zweitliga-Saison gehen. Darauf legte sich Trainer Jens Härtel schon jetzt fest, gut drei Wochen vor dem Auftaktspiel gegen den Karlsruher SC.

Anzeige

„Wichtig ist, dass das Mandat der Mannschaft da ist. Ich glaube, da wird es bei Markus Kolke keine Probleme geben, das kann ich mir nicht vorstellen. Ich lege mich fest, da ändere ich nichts, das bleibt“, sagte Härtel am Mittwochabend nach dem Testspielsieg gegen den Regionalligisten Berliner AK (9:1).

Mehr zum Hansa Rostock

Kolke hat die Mannschaftsführerbinde in der vergangenen Saison von Verteidiger Julian Riedel übernommen und die Kapitänsrolle seitdem mit großer Leidenschaft ausgefüllt. „Es ist eine unglaubliche Ehre, so einen Traditionsverein als Kapitän zu vertreten und die Mannschaft aufs Spielfeld zu führen“, sagt der 30-Jährige, der seit 2019 das Hansa-Trikot trägt und beim Koggenklub noch bis zum 30. Juni 2023 unter Vertrag steht.

Auch bei den Fans genießt der reaktionsschnelle Keeper, der als großer Rückhalt der Mannschaft maßgeblichen Anteil am lang ersehnten Aufstieg in die 2. Bundesliga hatte, ein hohes Ansehen. Er sei ein „absoluter Leistungsträger“, schreibt Oliver Jundel auf der Facebook-Seite des SPORTBUZZER und lobt die „außerordentliche Disziplin“ des Torhüters. Kolke gehe in jeder Situation voran, wirke „immer klar und fokussiert“ und habe den „absoluten Siegeswillen“, schreibt der Nutzer und kommt zu dem Schluss: „Mir fällt keiner ein, der dieses Amt besser ausfüllen könnte.“

Beim Fototermin am Donnerstag im Wismarer Hafen auf der Kogge „Wissemara“ verzichtete Chef Kolke auf den Bezug der Kapitänskajüte. Der Schlussmann verbrachte den Nachmittag mit der Mannschaft an Deck. Mit der aktuellen „Besatzung“ ist der alte und neue Kapitän hochzufrieden. „Es sind charakterlich und sportlich Superjungs gegangen und fünf Superjungs dazugekommen. Wir hatten letzte Saison eine geile Mannschaft und wir haben auch in der neuen Saison wieder eine geile Mannschaft“, sagt Kolke vor der stürmischen Reise durch die 2. Bundesliga.

Eindrücke vom Media Day des FC Hansa:

Genossen den Ausflug mit der Wissmara: Trainer Jens Härtel und Co-Trainer Ronny Thielemann. Zur Galerie
Genossen den Ausflug mit der Wissmara: Trainer Jens Härtel und Co-Trainer Ronny Thielemann. ©

Gestern stach der Aufsteiger erst mal im Wismarer Hafen in See. „Da sind die Rettungsboote“, meinte Kanonier Werner König kurz vor dem Ablegen. Die Kleinboote kamen nicht zum Einsatz. Die Fußballer hatten alles im Griff – und mussten kräftig mit anpacken. Sie holten das Segel ein und stachen in See. Mit dabei waren auch die fünf Neuzugänge Hanno Behrens, Streli Mamba, Thomas Meißner, Ridge Munsy und Svante Ingelsson sowie Eigengewächs Theo Martens, der ebenfalls neu im Kader des Zweitligisten ist.


Hansa war nach 2010 und 2014 zum dritten Mal zu Gast auf der Poeler Kogge, einem Original-Nachbau aus dem 14. Jahrhundert. Die Spieler posierten im Wismarer Hafen für das offizielle Mannschaftsfoto, für Einzelaufnahmen und bewegten Torjubel. Rund 70 Schaulustige verfolgten das Treiben und machten Selfies.

Höhepunkt der Ausfahrt war das Abfeuern eines Böllers. Für Kapitän Kolke und Co. war es der Startschuss für die Mission Klassenverbleib.