08. Mai 2019 / 00:23 Uhr

Hansa Rostock: U 19 vergeigt letzte Hoffnung im Aufstiegsrennen

Hansa Rostock: U 19 vergeigt letzte Hoffnung im Aufstiegsrennen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hansas U 19-Trainer Vladimir Liutyi beim Gang in die Kabine.
Vladimir Liutyi (r.), hier in einem früheren Spiel, ging nach der Partie gegen den BFC Dynamo mit gesenktem Kopf vom Platz. © Johannes Weber
Anzeige

Drei Spiele vor Schluss haben die Rostocker bereits acht Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. Der Drittliga-Nachwuchs verliert sein Heimspiel gegen den BFC Dynamo mit 1:4.

Anzeige
Anzeige

Für die U 19 des FC Hansa Rostock (3. Platz/46 Punkte) dürfte der Zug im Aufstiegsrennen der A-Junioren-Regionalliga Nordost abgefahren sein. Am Sonnabend kamen die Ostseestädter im heimischen Volksstadion gegen den Tabellenzwölften BFC Dynamo mit 1:4 (0:1) unter die Räder. Da Konkurrent FC Energie Cottbus (2./54) zur gleichen Zeit den FC Hertha 03 Zehlendorf mit 3:0 bezwang, beträgt der Rückstand für den FCH zum Aufstiegsrelegationsrang drei Spiele vor Schluss acht Zähler.

„Ich mache der Mannschaft keinen Vorwurf“, wird Hansa-Trainer Vladimir Liutyi auf der vereinseigenen Internetseite zitiert. Der 57-Jährige haderte, dass die Partie gegen den BFC einen ähnlichen Verlauf hatte, wie die 1:2-Niederlage in der Vorwoche beim Abstiegskandidaten FC Oberlausitz Neugersdorf. Dort hatten die Rostocker viele Chancen nicht genutzt und defensiv in den entscheidenden Situationen folgenschwere Fehler gemacht.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Gegen den BFC waren die Hanseaten nach einer halben Stunde in Rückstand geraten. Kurz nach dem Seitenwechsel glich Defensivmann Jan-Eric Frank für die Rostocker aus. In der Schlussphase nahm das Unheil seinen Lauf. Steve Braun (80.) brachte die Berliner erneut in Führung, danach legten die Bundeshauptstädter noch zwei weitere Treffer nach. Für die Gäste war es wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

„Wir sind in der Breite nicht gut genug“, versucht Liutyi eine Erklärung für den Negativtrend von drei Niederlagen in den vergangenen fünf Partien zu finden. In der Rückserie konnten die Rostocker nur selten an die guten Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen. Deswegen stehen die FCH-Kicker mit 15 Punkten aus zehn Begegnungen auch nur auf Rang sechs der Rückrundentabelle.

Bis die Saison zu Ende ist müssen die Rostocker in der Regionalliga Nordost noch dreimal ran. Die nächste Partie steigt am 19. Mai mit dem Auswärtsspiel gegen SV Babelsberg.

FC Hansa: Säger - Frank, Kroh, Daedlow (78. Daedlow), Ulrich, Steinicke (73. Kozelnik), Martin, Wiese, Schah Sedi (83. Neßler), Scharf (70. Gildenberg), Böhm.
Tore: 0:1 Ibrahim (30.), 1:1 Frank (48.), 1:2 Braun (80.), 1:3 Kaya (83.), 1:4 Bölükbasi (90.).

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt