12. Juni 2020 / 16:40 Uhr

Hansa Rostock: Verbleib von Rasmus Pedersen wohl unwahrscheinlich

Hansa Rostock: Verbleib von Rasmus Pedersen wohl unwahrscheinlich

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Rasmus Pedersen (l.) überzeugte nur selten im Hansa-Trikot.
Rasmus Pedersen (l.) überzeugte nur selten im Hansa-Trikot.
Anzeige

Der Leihspieler von Aalborg BK kommt bislang auf elf Drittliga-Partien und zwei Tore für Hansa Rostock. Die Kaufoption haben die Mecklenburger laut Sportvorstand Martin Pieckenhagen verstreichen lassen.

Anzeige

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock und Rasmus Pedersen werden nach dieser Saison wohl wieder getrennte Wege gehen. Für den Außenbahnspieler, der für die laufenden Spielzeit vom dänischen Erstligisten Aalborg BK ausgeliehen ist, hätten der FCH eine Kaufoption ziehen können. Hansas Sportvorstand Martin Pieckenhagen sagte der Bild-Zeitung jedoch, dass die Rostocker die Möglichkeit, den 23-Jährigen fest zu verpflichten, „bewusst verstreichen" ließen.

Anzeige
Mehr zum FC Hansa Rostock

Pieckenhagen betonte, dass die Ostseestädter aufgrund der angespannten Situation in der Corona-Pandemie nicht in der Lage sind, Ablösesummen zu zahlen. Wie hoch der Kaufpreis für Pedersen gewesen wäre, ist nicht bekannt. Das Internetportal transfermarkt.de schätzt den Marktwert des Dänen auf 300.000 Euro.

So lange haben die Hansa-Spieler noch Vertrag:

<b>Tor - Markus Kolke:</b> Hat noch Vertrag bis zum <b>30. Juni 2023.</b> Zur Galerie
Tor - Markus Kolke: Hat noch Vertrag bis zum 30. Juni 2023. ©

So richtig auf sich aufmerksam gemacht, hat Pedersen in seiner Rostocker Zeit bislang nicht. Nur einmal stand er bei seinen elf Drittliga-Einsätzen für die Kogge in der Anfangsformation. Die einzigen zwei Ligatreffer im Hansa-Dress gelangen dem Rechtsfuß nach seiner Einwechslung im Auswärtsspiel gegen Aufsteiger Viktoria Köln (5:1).