09. Februar 2021 / 17:50 Uhr

Hansa-Videoanalyst Vincent Leifholz kickt für den FSV Bentwisch

Hansa-Videoanalyst Vincent Leifholz kickt für den FSV Bentwisch

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Vincent Leifholz wirkt schon seit mehreren Monaten beim FSV Bentwisch mit.
Vincent Leifholz wirkt schon seit mehreren Monaten beim FSV Bentwisch mit. © Verein
Anzeige

Der Defensivspieler verstärkt den Landesligisten. Beim FC Hansa Rostock ist Vincent Leifholz als Videoanalyst angestellt.

Anzeige

Für Vincent Leifholz spielt der Fußball eine große Rolle in seinem Leben. Der 24-Jährige ist beruflich als Videoanalyst beim Drittligisten FC Hansa Rostock tätig. Selber tritt er, seitdem er laufen kann, gegen den Ball. Am Dienstag wurde Leifholz als Neuzugang offiziell beim FSV Bentwisch vorgestellt. Der Defensivspieler hatte sich schon im August 2020 dem aktuellen Tabellenführer der Landesliga Nord (7. Liga) angeschlossen, konnte aber noch kein Spiel bestreiten.

Anzeige

Seit Januar 2020 ist Leifholz beim FCH angestellt, bereitet unter anderem die Videoanalyse zu Hansa-Gegnern vor. Nach seiner Eingewöhnungsphase in Rostock - mit dem beruflichen Einarbeiten und der Wohnungssuche - wollte sich der gebürtige Hildesheimer einen Verein in der Umgebung suchen. Nach eigenen Angaben wurde er von Kollegen auf den FSV Bentwisch aufmerksam gemacht und kontaktierte den Chefcoach Tommy Bastian.

Das sind die wichtigsten Wintertransfers in MV:

Finn Berk kommt aus den Niederlanden nach Greifswald. Zur Galerie
Finn Berk kommt aus den Niederlanden nach Greifswald. ©

„Alle im Verein sind super sympathisch und die Mannschaft hat mich klasse aufgenommen", wird Leifholz in einem Interview auf der FSV-Facebookseite zitiert. Er will, sobald im Amateurfußball wieder gespielt werden darf, endlich seine erste Pflichtpartie für die Bentwischer absolvieren.

Für den FSV könnte Leifholz zu einer Verstärkung werden. Er träumte mal vom Sprung in den bezahlten Fußball. Mit der U 17 des VfL Oldenburg hatte Leifholz in der Saison 2012/13 in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost gespielt. Nachdem der 1,86 Meter große Akteur in der U 19 beim TSV Havelse kickte, wechselte er im Sommer 2015 zum VfV Hildesheim, blieb dort aber ohne Einsatz im Regionalliga-Team. Der Innenverteidiger musste feststellen, dass es für den Profibereich „nicht reicht" und hat sich „aufs Studium bzw. den Job konzentriert."


Weitere Stationen in der aktiven Laufbahn von Leifholz waren Eintracht Northeim (Oberliga Niedersachsen), der VfB Ginsheim II (Verbandsliga Hessen) und Köpenicker FC (Landesliga Berlin). Vor seinem Job beim FC Hansa arbeitete er als Videoanalyst für die U 19 der Bundesligisten FSV Mainz 05 und von Union Berlin.

Vincent Leifholz im Januar 2011 an der ZDF-Torwand:

Unterdessen war Vincent Leifholz vor zehn Jahren im ZDF-Sportstudio zu Gast. Er trat beim Torwandschießen gegen die Bundesliga-Brüder Sven und Lars Bender an. Der damals 14-jährige Leifholz traf dreimal ins Schwarze.