28. August 2018 / 00:01 Uhr

Hansas Rasen unter Beobachtung

Hansas Rasen unter Beobachtung

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Das Ostseestadion wird zur Konzert-Arena.
Das Ostseestadion wird zur Konzert-Arena. © Christian Lüsch
Anzeige

Am Wochenende spielen Marteria und Westernhagen im Ostseestadion. Das Grün von Hansa Rostock wird abgedeckt.

Anzeige
Anzeige

Rostock. Während der FC Hansa Rostock am kommenden Sonnabend beim SV Meppen zu Gast ist (Anstoß 14Uhr) wird das heimische Ostseestadion für Zehntausende Gäste zur Konzertarena: Am Freitag ist Marius Müller-Westernhagen zu Gast. Einen Tag später kommt Rapper Marteria. Das Konzert ist ausverkauft: 32000 Fans werden erwartet. Die Bühne wird seit gestern vor der Südtribüne aufgebaut.

Der Rasen ist schon abgedeckt worden. „Ein Fachmann hat den Zustand nach dem Spiel gegen Würzburg dokumentiert. Er wird nach den Konzerten schauen, wie der Rasen die Konzerte verkraftet hat. Gegebenenfalls müssen Flächen im Anschluss entweder ausgebessert oder komplett ersetzt werden. Das ist vertraglich mit den Konzertveranstaltern geregelt“, sagte Hansas Eventmanager Oliver Schubert am Montag.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Für die möglicherweise erforderliche Rasenkur hat der Klub alles vorbereitet. Zeit genug ist auch: Nach dem Spiel in Meppen treffen die Hanseaten am 8. September im Landespokal auf die SG Warnow Papendorf. Gespielt wird im Rostocker Leichtathletikstadion, unmittelbar neben dem Ostseestadion. Das nächste Drittliga-Heimspiel bestreitet Hansa erst am 15.September. Dann kommt Aufsteiger 1860 München.

Jetzt abstimmen: Wie wird das Spiel des FC Hansa in Meppen?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt