22. September 2019 / 18:38 Uhr

Hansa Wittstock verspielt Sieg durch späte Gegentore

Hansa Wittstock verspielt Sieg durch späte Gegentore

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hansa-Trainer Jörg Lutter hatte in Hennigsdorf gut lachen.
Hansa-Trainer Jörg Lutter. © Marius Böttcher/Archivbild
Anzeige

Landesliga Nord: Hansa Wittstock verliert zu Hause gegen den SV Babelsberg 03 II mit 2:3.

Anzeige
Anzeige

Hansa Wittstock - SV Babelsberg 03 II 2:3 (0:1). Tore: 0:1 Justin Neumann (28.), 1:1 Kevin Berlin (59., Strafstoßtor), 2:1 Tommy Hordan (66.), 2:2, 2:3 Neumann (85., 90.+1).

Mit Körperlichkeit und Leidenschaft wollte Hansa-Trainer Jörg Lutter mit seinem Team dreifach punkten. Bis fünf Minuten vor dem Ende lag man auf Kurs, am Ende standen die Wittstocker aber mit leeren Händen da. Gäste-Trainer Thomas Schulz sprach von einem „etwas glücklichen Sieg“ seiner Mannschaft, für die Justin Neumann per Dreierpack zum Matchwinner avancierte.

Mehr zur Landesliga Nord

Nach dem Rückstand hatte Hansa bei einem doppelten Pfostentreffer Pech, belohnte sich aber nach dem Seitenwechsel für eine Leistungssteigerung mit dem Ausgleich und sieben Minuten später gar mit der Führung. Weil die Riesenmöglichkeit auf das entscheidende 3:1 ausblieb, wurde man hinten bestraft. Das 2:2 fiel aus abseitsverdächtiger Position, das späte 2:3 aus dem Gewühl.

Hansa Wittstock: Philipp Müller - Christopher Michaelis, Oliver Drott, Jochen Meier, Julian Rieck (72. Papke) - Ansumana Ceesay (46. Holz), Erik Sonnenberg, Florian Rieck, Kevin Berlin (69. Krüger) - Tommy Hordan, Hannes Monschau.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt