30. August 2021 / 18:24 Uhr

Hansas U 19 tankt Selbstvertrauen im DFB-Pokal

Hansas U 19 tankt Selbstvertrauen im DFB-Pokal

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Theo Martens schnürte einen Doppelpack beim Sieg in Heidenheim.
Theo Martens schnürte einen Doppelpack beim Sieg in Heidenheim. © Johannes Weber
Anzeige

Ein Doppelpack von Theo Martens, ein Treffer von Oliver Zajac und ein Eigentor besiegeln das Weiterkommen von Hansa Rostocks A-Junioren. Es war der erste Pflichtspielsieg in dieser Saison für die Ehlers-Elf.

Eine Runde weiter ist die U 19 des FC Hansa Rostock im DFB-Pokal der A-Junioren. Die Elf von Trainer Uwe Ehlers holte sich mit dem 4:0 (2:0)-Erfolg beim 1. FC Heidenheim (Nachwuchs-Bundesliga Süd/Südwest) etwas Selbstvertrauen. Die ersten beiden Partien in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost waren für die Rostocker noch jeweils verloren gegangen.

Anzeige

Gegenüber den Norddeutschen Neuesten Nachrichten sagte Ehlers, dass seine Elf diesmal die Nerven behalten habe und sich auf die eigenen Stärken konzentriert hätte. „Dann sieht man auch, was möglich ist. Ich hoffe, dass wir aus dieser Partie Selbstvertrauen für die Punktspiele mitnehmen können."

Mehr zum FC Hansa Rostock

Er sah den Erfolg in Heidenheim als geschlossene Mannschaftsleistung. Theo Martens, der bei den Profis gelegentlich mittrainiert, markierte nach 27 Minuten das 1:0 für die Rostocker. Teamkollege Oliver Zajac legte noch vor dem Pausenpfiff das zweite Tor für die Gäste. Nach dem Wiederanpfiff war erneut Martens zur Stelle - 3:0. Ein Eigentor von Gastgeber-Kicker Noah Haller zum 4:0 besiegelte das Weiterkommen der Ostseestädter.

Am kommenden Wochenende haben die Rostocker spielfrei. Am 11. September geht es um 12 Uhr mit dem Heimspiel gegen Viktoria Berlin weiter.

FC Hansa U 19: Höftmann - T. Hildebrandt, Frimpong, K. Hildebrandt, Ruschke, Dietze, Krüger, Schulz, Zajac, Martens, Dei.
Tore: 0:1 Martens (27.), 0:2 Zajac (37.), 0:3 Martens (51.), 0:4 Haller (55./Eigentor).
Schiedsrichter: Kevin Rosch.
Zuschauer: 80.