25. Mai 2021 / 08:00 Uhr

Hansi Flick intensiviert Flirt mit Bundestrainer-Posten: "Ich weiß, was ich am DFB habe"

Hansi Flick intensiviert Flirt mit Bundestrainer-Posten: "Ich weiß, was ich am DFB habe"

Raimund Hinko
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hansi Flick gibt im Interview ein Update zu den Gesprächen mit dem DFB.
Hansi Flick gibt im Interview ein Update zu den Gesprächen mit dem DFB. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Hansi Flick macht im Interview mit dem SPORTBUZZER sein Interesse am Job des Bundestrainers deutlich und gibt einen Einblick in den Verhandlungsstand. Zudem zieht er eine Bilanz seiner Tätigkeit als Coach des FC Bayern.

Anzeige

Das Engagement von Hansi Flick als Bundestrainer wird offenbar immer mehr zur Formsache. Im Interview mit dem SPORTBUZZER, dem Sportportal des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), gibt der 56-Jährige einen Einblick in die Gespräche mit dem DFB und verrät, woran die Vertragsunterzeichnung derzeit noch hakt. "Das sind gute Gespräche. Ich weiß, was ich am DFB habe. Es sind noch Dinge zu klären. Das hat nichts mit mir zu tun, das sind andere Sachen. Wenn die geklärt sind, sieht es gut aus", erklärte Flick, der den FC Bayern nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft auf eigenen Wunsch verlässt.

Anzeige

Seit Wochen gilt der Coach als designierter Nachfolger von Bundestrainer Joachim Löw, der sein Amt nach der anstehenden Europameisterschaft zur Verfügung stellen wird. Für Flick wäre eine Anstellung beim DFB eine Rückkehr an bekannte Wirkungsstätte. Bereits von 2006 bis 2014 war er als Assistent Löws bei der Nationalmannschaft tätig. Nach dem Gewinn des WM-Titels übernahm er dann für knapp zweieinhalb Jahre den Posten des DFB-Sportdirektors.

Zuletzt war er auch mit einem Wechsel zu einem der europäischen Top-Klubs Real Madrid oder FC Barcelona in Verbindung gebracht worden. Ob die spanischen Vereine tatsächlich bei ihm anklopften, ließ Flick offen. "Ich habe es immer so gehandhabt, dass ich zu diesen Dingen schweige", sagte der Erfolgstrainer, der in seinen rund eineinhalb Jahren bei den Bayern sieben Titel gewann.

Das komplette Interview mit Hansi Flick

Er habe in München "eine herausragende Zeit" gehabt, die ihm "sehr viel Spaß gemacht" habe, bilanzierte Flick nach seiner Tätigkeit beim deutschen Rekordmeister: "Meine Spieler, alle Leute um mich herum – jeder konnte sich einbringen. Das war mir immer sehr wichtig, dass wir ein gutes Miteinander, eine gute Atmosphäre haben. Letztendlich kommt es darauf an." Allerdings deutete er auch an, dass ihm die Belastungen bei den Bayern zu schaffen gemacht haben: "Klar, jedes Jahr nagt an einem. Es ist so, wie es ist. Ich bin happy, dankbar. Es war mir eine große Ehre. So will ich es stehen lassen."